2018

(Kopie 1)

Weitere Veranstaltungen folgen hier in Kürze.

05.12.2018 | Podiumsdiskussion | Leipzig

Politisch motivierte Gewalt – Extremismusformen in Deutschland

Das Akademie-Forum nimmt die verschiedenen Formen von Extremismus in Deutschland in den Blickpunkt und fragt aus wissenschaftlicher Perspektive nach den Gründen für poltisch motivierte Gewalt sowie nach Auswegen.

×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

07.12.2018 | Akademievorlesung | Berlin

Globale Ungerechtigkeit? Flucht, Grenzen und die Frage nach der Verantwortung

Mit der zunehmenden globalen Vernetzung der Weltgesellschaft in ökonomischer, sozialer, kultureller und politischer Hinsicht gewinnt das Thema internationale Gerechtigkeit immer größere Bedeutung. Letztlich geht es um die Fähigkeit der Menschheit, durch globales Handeln globalen Herausforderungen so zu begegnen, dass es prinzipiell für alle akzeptabel, also gerecht, ist. Dabei zeigt sich immer deutlicher, dass es nicht so sehr Erkenntnisprobleme sind, die etwa eine wirksame Klimapolitik behindern, sondern Handlungsprobleme, die durch eine unzureichende institutionelle Rahmung globaler Praxis entstehen.
Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

08.12.2018 | Geschlossene Veranstaltung | München

Feierliche Jahressitzung

Programm: Einzug der Mitglieder der Akademie – Begrüßung: Prof. Dr. Thomas O. Höllmann, Präsident – Grußwort: Prof. Dr. med. Marion Kiechle, Bayerische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst – Bericht und Auszeichnungen: Prof. Dr. Thomas O. Höllmann, Präsident – Festvortrag: "Was ist eine naturwissenschaftliche Theorie?" (Prof. Dr. Dieter Vollhardt, Ordentliches Mitglied der Akademie) – Auszug. Musikalisches Rahmenprogramm: KKISS-Quintett des Bayerischen Staatsorchesters.
Teilnahme nur auf Einladung.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Herkulessaal der Residenz, Residenzstr. 1, 80333 München

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

10.12.2018 | Öffentliche Abendveranstaltung | Berlin

Willkommen und Abschied: Goethe für morgen

Die Abschlussveranstaltung des Jahresthemas „Sprache“ stellt niemand Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe ins Zentrum und fragt nach dem Stellenwert und dem Potential klassischer Literatur für eine zukunftsfähige Gesellschaft und für die Identität einer Kulturnation. Welche Rolle können Klassiker heute und morgen spielen und wie gilt es, mit diesem Erbe umzugehen, um es lebendig zu halten?
Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Kontakt:   | constanze.froehlich@bbaw.de

Weitere Informationen

11.12.2018 | Ernst Mayr Lecture 2018 | Berlin

The Psychology, Biology, and History of Violence

Die Ernst Mayr Lecture ist eine von der BBAW und dem Wissenschaftskolleg zu Berlin gestiftete Vorlesungsreihe auf dem Gebiet der Biowissenschaften. Mit der Vorlesung soll die Entwicklung des biologischen Denkens von führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden. Die Reihe bezieht sich damit auf eines der Hauptwerke des Ornithologen und Evolutionsbiologen Ernst Mayr.
Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

13.12.2018 | Akademievorlesungen 2018/2019 "Wissen im Widerstreit" | Hamburg

„It is dangerous to generalise about state visits“ – Praktiken des Wissens in der britischen Außenpolitik des 20. Jahrhunderts

Was ist ein Staatsbesuch? Diese banal anmutende Frage hat die britischen Regierungen des 20. Jahrhunderts wiederholt herausgefordert. Denn anders als in Deutschland gab es im Vereinigten Königreich nur wenige allgemeine Richtlinien darüber, wie Staatsbesuche ablaufen und welche Funktionen der eigentlich unpolitischen Monarchie in der Außenpolitik zukommen sollten. Der Vortrag zeichnet am Beispiel verschiedener Staatsbesuche nach, durch welche Strategien der Wissensproduktion die Kategorie „State Visit“ generiert und in pragmatische Formen der Repräsentation umgesetzt wurde. Dabei geraten Praktiken des Vergleichens und Klassifizierens in den Blick. Außerdem wird der Zusammenhang zwischen „Wissen“, „Nichtwissen“ und „Knowhow“ herausgearbeitet.
Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Hotel Baseler Hof, Gartensaal, Esplanade 15, 20354 Hamburg

Kontakt:   | veranstaltungen@awhamburg.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014