Zum Hauptinhalt springen

Seit 2009 beteiligt sich die Akademienunion unter Leitung der Leopoldina und gemeinsam mit acatech an der wissenschaftsbasierten Politikberatung.

Gesellschaft und Politik stehen in Zeiten des ständigen Wandels vor großen Herausforderungen, schnelle und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen. Die Akademienunion sieht es als Ihren dringlichen Auftrag an, gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern der Gesellschaft neutrale, verlässliche Informationen über den Stand der geistes- und naturwissenschaftlichen Forschung für eine fundierte Einschätzung ihres gesellschaftlichen Nutzens nachvollziehbar darzustellen.

In interdisziplinären Arbeitsgruppen werden von den Akademiemitgliedern und weiteren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Stellungnahmen und damit Empfehlungen und Handlungsoptionen zu aktuellen Themen für Politik und Gesellschaft erarbeitet. Alle Stellungnahmen werden vor Veröffentlichung durch unabhängige Experteninnen und Experten begutachtet. Eine intensive Zusammenarbeit besteht mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Neben der Veröffentlichung von Stellungnahmen bietet die Durchführung von Veranstaltungen an den einzelnen Mitgliedsakademien darüber hinaus Raum für offene Diskussionen mit der Gesellschaft und die Einbeziehung der Öffentlichkeit in die Produktion politisch relevanten Wissens. An der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik finden so wichtige Vorgänge der Übersetzung von wissenschaftlicher Forschung in gesellschaftliches Wissen und politische Handlungsoptionen statt.


Ständiger Ausschuss

Weitere Informationen

Seit ihrer Ernennung zur Nationalen Akademie der Wissenschaften am 14. Juli 2008 nimmt die Leopoldina verstärkt die Aufgabe der wissenschaftsbasierten Gesellschafts- und Politikberatung wahr. Dabei arbeitet sie eng mit acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften zusammen. Für diese Zusammenarbeit hat die Leopoldina einen Ständigen Ausschuss unter Vorsitz ihres Präsidenten eingerichtet. Der Ständige Ausschuss tritt vierteljährlich zusammen und berät Themen für gemeinsame Arbeitsgruppen, die Stellungnahmen und Empfehlungen erarbeiten.

Rat der Präsidenten

Dem Rat der Präsidenten gehören derzeit der Präsident der Leopoldina, Prof. Dr. Gerald Haug (federführend), ein Präsident von acatech und der Präsident der Union, Prof. Dr. Edwin Kreuzer, an. Der Rat der Präsidenten trifft sich regelmäßig und erörtert wichtige Fragen in der Zusammenarbeit bei der Politik- und Gesellschaftsberatung.

Arbeitsgruppen

Weitere Informationen

Der Ständige Ausschuss setzt interdisziplinär besetzte Arbeitsgruppen ein, in denen von Akademiemitgliedern und weiteren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Stellungnahmen und damit Empfehlungen und Handlungsoptionen zu aktuellen Themen für Politik und Gesellschaft erarbeitet werden. Alle Stellungnahmen werden vor Veröffentlichung durch unabhängige Experteninnen und Experten begutachtet.


Eckpunkte der Politikberatung

  • Transparente Arbeitsweise, die nachvollziehbar dokumentiert wird
  • Ergebnisoffene Gestaltung des Beratungsprozesses durch Einbeziehung unterschiedlicher Disziplinen
  • Von wirtschaftlichen und politischen Interessen unabhängige Erarbeitung von Stellungnahmen, die Handlungsempfehlungen für konkrete gesellschaftliche Probleme abgeben
  • Verständliche Präsentation und weite Verbreitung der Empfehlungen, um öffentliche Diskussion zu initiieren

Publikationen im Rahmen der Gesellschafts- und Politikberatung

Biodiversität und Management von Agrarlandschaften

Die Agrarlandschaft ist seit geraumer Zeit in besonderem Maße von einem dramatischen Rückgang von Tier- und Pflanzenarten betroffen. Die Stellungnahme fasst den aktuellen Stand des Wissens zum Biodiversitätsverlust und seinen Ursachen und Folgen…

Weiterlesen

CO2 bepreisen, Energieträgerpreise reformieren

Wie sollte das Marktdesign gestaltet sein, um einen effizienten Klimaschutz in Deutschland zu ermöglichen und die Sektorenkopplung voranzutreiben? Wesentlicher Bestandteil ist eine umfassende CO2-Bepreisung sowie eine Reform der Steuern, Abgaben und…

Weiterlesen

Zweiter Bericht zur Lage der deutschen Sprache | 2017

Das Deutsche ist eine der bedeutendsten Kultursprachen der Welt, und wie alle Sprachen verändert es sich ständig. Dieser Wandel zeigt sich unter anderem in einer zunehmenden Differenzierung in einzelne Spielarten: So ist die deutsche Sprache nicht…

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de