Zum Hauptinhalt springen

Beeindruckende und unerwartete Zahlen rund ums Akademienprogramm

Über 52 Wochen stellen wir anhand beeindruckender, informativer oder unerwarteter Zahlen Projekte und Neuigkeiten rund um unser Akademienprogramm vor und bringen Ihnen damit die Eigenheiten dieses besonderen Forschungsprogramms, seine vielfältigen Projekte und die einzigartige Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Erschließung, Sicherung und Vergegenwärtigung weltweiter kultureller Überlieferungen näher. Hier und auf allen unseren Social-Media-Kanälen!

Screeshot eines Bildschirms mit vielen unterschiedlichen Nachnamen

Kalenderwoche 18 | 55

Von amharisch bis vietnamesisch: Aus 55 verschiedenen Sprachen stammen die Familiennamen, die bisher im Deutschen Familiennamenwörterbuch Deutschlands (DFD) publiziert wurden. Im DFD, einem Projekt der Akademie der Wissenschaften und der Literatur…

Weiterlesen
Sitzung des Kaiserlichen Reichshofrates in Wien, 17. Jahrhundert, Holzschnitt eines unbekannten Künstlers, in: Johann Christoph von Uffenbach, Tractatus de excelsissiomo consilio caesarea-imperiali aulico, Wien/Prag 1700

Kalenderwoche 17 | 80.000

Weitgehend unbekannt war der ca. 80 000 Prozessakten umfassende Aktenbestand des Reichshofrats im Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchiv. Um diese Geschichtslücke zu schließen, finanzieren Bund und das Land Niedersachsen über das Akademienprogramm seit…

Weiterlesen
Archivkasten mit Belegzetteln des Althochdeutschen Wörterbuchs

Kalenderwoche 16 | 750.000

Über 750.000 Belegzettel mit über 1 Millionen Einträgen bearbeitet das Projekt Althochdeutsches Wörterbuch. Ganz genau nachzuzählen ist zwar bisher noch nie unternommen worden, doch wird jeder einzelne dieser Belege in dem auf 10 Bände angelegten…

Weiterlesen
Porträt Kaiser Friedrich III. (1415-1493), nach einem verlorenen Original von 1468.

Kalenderwoche 15 | 15.091

15.091 online erschlossene Schriftstücke des Kaisers Friedrich III. Seit 1994 sammelt das Akademienvorhaben Regesta Imperii – Regesten Kaiser Friedrichs III. der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften die Urkunden und Briefe des…

Weiterlesen
Handschrift CHJN-003, f. 2v-3r. [Foto einer geöffneten Seitenansicht einer digitalisierten äthiopischen Handschrift

Kalenderwoche 14 | 17

17 neue Handschriften aus Privatsammlungen wurden im letzten Jahr den Mitarbeitenden des Projekts Schriftkultur des christlichen Äthiopiens und Eritreas: eine multimediale Forschungsumgebung der Akademie der Wissenschaften in Hamburg zur…

Weiterlesen
Regalwand voller gelber Ordner

Kalenderwoche 13 | 220

Ganze 220 Ordner sind nötig, um die wichtigsten Informationen der aktuell laufenden Projekte aus dem Akademienprogramm bei uns in der Geschäftsstelle zu bündeln. Doch bei genauer Betrachtung sind das eigentlich gar nicht so viele – Schließlich hat…

Weiterlesen
Tontafel mit Maßband

Kalenderwoche 12 | 1.000.000

1.000.000 und mehr Karteikarten mit Übertragungen hethitischer Tontafeln lagern in den Räumen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz. Dieser gewaltige Kulturschatz wird im Projekt „Das Corpus der hethitischen Festrituale.…

Weiterlesen
Ein Hand, die mit einer Lupe ein Manuskript vergrößert

Kalenderwoche 11 | 2.600

Mit rund 2.600 Urkunden ist das Projekt für die Herausgabe der Urkunden Kaiser Friedrichs II. die umfangreichste internationale Urkundenedition. Das Forschungsvorhaben der Bayerischen Akademie der Wissenschaften untersucht und ediert die…

Weiterlesen
Szenenbild zwei einander gegenüberstehender Männer

Kalenderwoche 10 | 8.501

8.501 Komödienfragmente von 253 namentlich bekannten griechischen Dichtern wurden bislang gefunden. Sie bilden die Forschungsgrundlage des Projekts „Kommentierung der Fragmente der griechischen Komödie (KomFrag)“ der Heidelberger Akademie der…

Weiterlesen
Mit Verbindungslinien durchzogene Weltkugel

Kalenderwoche 9 | 60

In über 60 Ländern sitzen die Kooperationspartner der Projekte des Akademienprogramms. Von London bis Kathmandu – die Forschungsvorhaben erschließen Weltkulturerbe weit über Deutschland hinaus auf nahezu allen Kontinenten.

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de