Veranstaltungskalender Akademienprogramm

26.04.2019 | Kolloquium – Humboldts Netzwerke | Berlin

Naturgemälde, Kulturforschung, Kolonialprogramm: die Reisen der Brüder Schlagintweit in Indien und dem Himalaya

Die Forschungsreisen der drei Gebrüder Schlagintweit nach Indien und Hochasien während der 1850er Jahre im Dienste des preußischen Königs und der britischen Ostindienkompanie gehören zu den wichtigsten und zugleich kontroversesten Explorationsvorhaben Mitte des 19. Jahrhunderts. Ihre Expedition war in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlich. Sie führte zu einer einzigartigen Sammlung von schriftlichen sowie bildlichen Aufzeichnungen und Artefakten aus Süd- und Zentralasien – insgesamt über 40.000 Objekte der Natur- und Kulturgeschichte aus den durchreisten Gebieten. Die Brüder gründeten mit den Sammlungen ein heutzutage vergessenes „Indisches Museum“ im Schloss Monbijou in Berlin, das nach ihrer Rückkehr 1857 für einige Jahre fortbestand. Der Vortrag untersucht neben der Rolle deutscher Forscher im kolonialen Indien insbesondere das soziale und wissenschaftliche ‚Innenleben’ der heterogenen Expeditionsgruppe und arbeitet die eminente Bedeutung indischer Partner, Wegführer und Übersetzer für die Realisierung der Mission heraus. Er schließt mit Reflexionen über das enge Verhältnis der Schlagintweits zu A. v. Humboldt, ihrem wichtigsten Förderer, und zum Konzept des Humboldt Forums.

Eine Veranstaltung des Akademienvorhabens „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“, des Zentrums „Preußen – Berlin“ und des Jahresthemas 2019|20 „Naturgemälde“ der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 18.04. wird gebeten unter https://www2.bbaw.de/anmeldung-brescius

×

Zeit:  18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | axel-wolfgang.kahl@bbaw.de

Weitere Informationen

08.05.2019 | Werkstattgespräche | Mainz

Werkstattgespräche 2019: Akademievorhaben im Dialog

In diesem Jahr begehen die Werkstattgespräche ihr zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass finden die Gespräche in diesem Jahr in Kooperation mit unserer Heidelberger "Schwesterakademie" statt. Das Ziel des Formats ist unverändert: Es geht darum, die Akademievorhaben noch stärker zu vernetzen und den wissenschaftlichen Austausch zu fördern. Es erwarten Sie sechs spannende Kurzvorträge. Abgerundet wird das Programm – wie in den vergangenen Jahren – durch einen gemeinsamen Grillabend mit Musik, bei dem die Gespräche noch vertieft werden können.

Um Anmeldung wird bis zum 8. April gebeten.

×

Zeit:  13:15 Uhr

Ort:  Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Geschwister-Scholl-Straße 2, 55131 Mainz

Kontakt:  06131/577-101 | generalsekretariat@adwmainz.de

Weitere Informationen

25.05.2019 - 26.05.2019 | Kolloquium | Berlin

Das antike Christentum als Philosophie? Leistung und Grenzen einer philosophiehistorischen Betrachtung einer Religion

Anläßlich des Ausscheidens von Prof. Dr. Dietmar Wyrwa als Arbeitsstellenleiter des Akademienvorhabens "Die alexandrinische und antiochenische Bibelexegese der Spätantike" lädt die Arbeitsstelle zu einem Kolloquium ein, deren Vorträge der Frage nachgehen, inwieweit es möglich und sinnvoll ist, das antike Christentum unter philosophiehistorischen Aspekten zu betrachten.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung bis zum 21.04. unter https://www2.bbaw.de/anmeldung-christentum-als-philosophie

×

Zeit:  17:00 Uhr

Ort:  Humboldt Universität, Theologische Fakultät Burgstraße 26, 10178 Berlin, Raum 117

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

27.05.2019 - 29.05.2019 | Konferenz | Berlin

Immanuel Kant 1724 – 2024. Ein europäischer Denker

In Vorbereitung des Kant-Jubiläums 2024 zum 300. Geburtstag des Königsberger Philosophen wird auf der Konferenz mit einer öffentlichen Auftaktveranstaltung und zwanzig Vorträgen eine umfassende Vorstellung von Kants Leben, Werk und Wirkung auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstandes präsentiert. Damit soll auch das öffentliche Interesse an der Gesamtleistung des Königsberger Philosophen geweckt werden.

Eine Veranstaltung der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) und des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE).

Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

05.06.2019 - 07.06.2019 | Konferenz | Berlin

Alexander von Humboldt: Die ganze Welt. Der ganze Mensch

Aus Anlass seines 250. Geburtstags richtet die Konferenz ihren Blick auf die zahlreichen Perspektiven, die sich in der Auseinandersetzung mit Alexander von Humboldts Werk und Wirken ergeben. Die globale Reichweite seines Schaffens erzeugt bis heute ein breites und vielstimmiges Echo, dem man nur mit inter- und transdisziplinären Fragestellungen gerecht werden kann. Bei Humboldt ging es ums Ganze: die ganze Welt, der ganze Mensch. Die "Geschichte der Erkenntnis des Weltganzen", wie es im Kosmos heißt, ist eine Geschichte von der Kultur des Menschen und seinem Zusammenleben mit der Natur in einer Welt, die der Mensch als Ganzes erst mit dem Eintritt in die Moderne erschließt, erobert und zu beherrschen lernt. Die Konferenz nähert sich dem Werk und Wirken Alexander von Humboldts auf sechs thematischen Wegen: (1) Die Welt anders denken, (2) Weltklima und Anthropozän, (3) Kartographie und Räume des politischen Handelns, (4) Die ganze Welt der Kulturen, (5) Lokale Ressourcen und globale Wege, (6) Wissenschaftspraktiken im digitalen Zeitalter. Eine Veranstaltung des Akademienvorhabens "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Ibero-Amerikanischen Institut – PK, der Alexander von Humboldt-Stiftung und der Universität Potsdam.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung bis zum 28.05 unter: https://www2.bbaw.de/anmeldung-kosmos

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin/Ibero-Amerikanisches Institut, Potsdamer Straße 37, 10785 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

17.06.2019 | Akademientag 2019 | Mainz

Der Klang Europas

Der Akademientag, die Gemeinschaftsveranstaltung der acht in der Akademienunion zusammengeschlossenen Akademien, widmet sich in diesem Jahr dem Thema "Der Klang Europas" und findet am 17. Juni in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz statt. Gibt es einen „Klang“, der den europäischen Kontinent von den anderen unterscheidet? Existiert eine alles überdachende europäische Identität? Und funktioniert das Zusammenspiel des vereinigten Europas angesichts aktueller Herausforderungen – Populismus, Migration, Brexit – noch? Was können Wissenschaft, Kultur und Kirche für ein friedliches Miteinander tun? Diesen und vielen andere Fragen widmen sich Expertinnen und Experten an diesem Tag in mehreren Paneldiskussionen. Darüber hinaus gibt eine Projektstraße mit Ausstellungen von Projekten aus dem Akademienprogramm spannende Einblicke in die Forschungsarbeit der Akademien.

×

Zeit:  12:00 - 17:30 Uhr

Ort:  Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

Kontakt:  030 / 325 98 73 71 | veranstaltungen@akademienunion-berlin.de

Weitere Informationen

06.11.2019 | Kolloquium – Humboldts Netzwerke | Berlin

Alexander von Humboldt als Völkerrechtler

Eine Veranstaltung des Akademienvorhabens „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“ und des Jahresthemas 2019|20 „Naturgemälde“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Weitere Informationen folgen.

×

Zeit:  18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014