Zum Hauptinhalt springen
Vortrag

Vortrag: Kann der Verzicht auf Fleisch das Klima retten? Über Kuhesser und Kuhschützer

Neue Reihe "Academy for Future" - Klimakrise: Warum müssen wir jetzt handeln?

07.12.2021

Heidelberg

Heidelberger Akademie der Wissenschaften

07.12.

Die gegenwärtige, durch den Menschen verursachte globale Erwärmung hat gefährliche Folgen, u.a. für die Intensität und Häufigkeit extremer Wetterereignisse, die Ökosysteme, die Ernährungssicherung sowie die Stabilität von Gesellschaften und von politischen Systemen. Deswegen befinden wir uns im Zeitalter einer Klimakrise. In der neuen Veranstaltungsreihe  AG "Academy for Future - Klimakrise: Warum müssen wir jetzt handeln?" der HADW werden die wissenschaftlichen Grundlagen und die Folgen dieser Entwicklungen dargestellt und mögliche Auswege aus der Krise aufgezeigt.

Nehmen Sie teil an den Vorträgen (in Präsenz und online), an den Podiumsdiskussionen und hören Sie die Podcasts. Diskutieren Sie während und nach den Veranstaltungen auch im Forum mit: www.hadw-bw.de/zwischenruf/academy-future/forum 

Zum Vortrag:

Für ein Kilogramm Rindfleisch werden neun Kilogramm Futtergetreide benötigt. Hinzu kommt der hohe Ausstoß an Methan aus den Rindermägen, nach Kohlendioxid das wichtigste Treibhausgas: zwischen 400 und 700 Liter pro Tier und Tag. Bei ca. 1,5 Milliarden Rindern bedeutet das rund zwölf Prozent Anteil an der Aufheizung der Atmosphäre. Um den Anstieg der Klimaerwärmung auf maximal 2 Grad Celsius zu begrenzen, müsste bis 2030 der Fleischkonsum pro Kopf auf 22 Kilogramm im Jahr sinken. Bislang beträgt er ca. 60 Kilogramm pro Kopf. Ist das möglich und wünschenswert? Was lehrt uns hierbei Indien, das angebliche Land der Kuhschützer und Vegetarier? Und was lehrt uns dieser Sachverhalt für das Verhältnis des Menschen zum Tier?

Axel Michaels ist Senior Professor für Indologie an der Universität Heidelberg und forscht über die Religions- und Rechtsgeschichte Südasiens. Er leitet die Forschungsstelle Religions- und rechtsgeschichtliche Quellen des vormodernen Nepal. Zu seinen jüngsten Buchpublikationen zählen Kultur und Geschichte Nepals (Stuttgart: Kröner Verlag, 2018); Homo ritualis. Hindu Rituals and its Significance for Ritual Theory (Oxford University Press, 2016).

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung bis zum 6. Dezember 2021  erforderlich. Unter dem folgenden Link können Sie sich sowohl für die Teilnahme in Präsenz als auch für den Live-Stream anmelden.

 

Ort: Hörsaal der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Karlstraße 4, 69117 Heidelberg sowie online über Zoom


Aktuelle Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr

Wissenschaftsjahr 2024 – Freiheit

Unter der Überschrift PERSPEKTIVE: FREIHEIT finden verschiedene Veranstaltungen der Wissenschaftsakademien an unterschiedlichsten Orten in ganz Deutschland statt. Über gesellschaftliche und politische Umbrüche hinweg waren und sind die Akademien der…

Weiterlesen
Ausstellung
07.11.2023 – 31.08.2024

Prize Papers und transatlantische Sklaverei: Ausbeutung, Leid und angetanes Unrecht

Berlin | Akademiengebäude | Montag - Freitag | ab 08:00 Uhr

Die Prize Papers geben Einblick in den Handel mit versklavten Menschen, aber auch in die Lebenssituation auf den Plantagen oder an Bord der Schiffe.

Weiterlesen
Diskussionsforum
21.03.2024 – 11.03.2025

Sind wir noch bei Sinnen?

Berlin | Akademienunion | 19:00 Uhr

„Sind wir noch bei Sinnen?" - vier Veranstaltungen zu unseren Sinnen in den multiplen Krisen unserer Zeit | Veranstaltungsreihe März 2024 - März 2025

 

Weiterlesen

Besonderes Angebot

Gerne möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, dass für die Anreise zu Veranstaltungen der Akademienunion unser Veranstaltungsticket bei der Deutschen Bahn genutzt werden kann. Hierüber kann ein Ticket online zu einem bundesweiten Festpreis von jedem DB-Bahnhof zur einer unserer Veranstaltungen nach Berlin gebucht werden inkl. Wir weisen Veranstaltungen explizit aus, wo eine Ticketbuchung zu diesen Konditionen möglich ist. 

Alle Informationen unter: www.akademienunion.de/veranstaltung/reisekosten

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de