Zum Hauptinhalt springen
Vortrag

Vortrag: Kann der Verzicht auf Fleisch das Klima retten? Über Kuhesser und Kuhschützer

Neue Reihe "Academy for Future" - Klimakrise: Warum müssen wir jetzt handeln?

07.12.2021

Heidelberg

Heidelberger Akademie der Wissenschaften

07.12.

Die gegenwärtige, durch den Menschen verursachte globale Erwärmung hat gefährliche Folgen, u.a. für die Intensität und Häufigkeit extremer Wetterereignisse, die Ökosysteme, die Ernährungssicherung sowie die Stabilität von Gesellschaften und von politischen Systemen. Deswegen befinden wir uns im Zeitalter einer Klimakrise. In der neuen Veranstaltungsreihe  AG "Academy for Future - Klimakrise: Warum müssen wir jetzt handeln?" der HADW werden die wissenschaftlichen Grundlagen und die Folgen dieser Entwicklungen dargestellt und mögliche Auswege aus der Krise aufgezeigt.

Nehmen Sie teil an den Vorträgen (in Präsenz und online), an den Podiumsdiskussionen und hören Sie die Podcasts. Diskutieren Sie während und nach den Veranstaltungen auch im Forum mit: www.hadw-bw.de/zwischenruf/academy-future/forum 

Zum Vortrag:

Für ein Kilogramm Rindfleisch werden neun Kilogramm Futtergetreide benötigt. Hinzu kommt der hohe Ausstoß an Methan aus den Rindermägen, nach Kohlendioxid das wichtigste Treibhausgas: zwischen 400 und 700 Liter pro Tier und Tag. Bei ca. 1,5 Milliarden Rindern bedeutet das rund zwölf Prozent Anteil an der Aufheizung der Atmosphäre. Um den Anstieg der Klimaerwärmung auf maximal 2 Grad Celsius zu begrenzen, müsste bis 2030 der Fleischkonsum pro Kopf auf 22 Kilogramm im Jahr sinken. Bislang beträgt er ca. 60 Kilogramm pro Kopf. Ist das möglich und wünschenswert? Was lehrt uns hierbei Indien, das angebliche Land der Kuhschützer und Vegetarier? Und was lehrt uns dieser Sachverhalt für das Verhältnis des Menschen zum Tier?

Axel Michaels ist Senior Professor für Indologie an der Universität Heidelberg und forscht über die Religions- und Rechtsgeschichte Südasiens. Er leitet die Forschungsstelle Religions- und rechtsgeschichtliche Quellen des vormodernen Nepal. Zu seinen jüngsten Buchpublikationen zählen Kultur und Geschichte Nepals (Stuttgart: Kröner Verlag, 2018); Homo ritualis. Hindu Rituals and its Significance for Ritual Theory (Oxford University Press, 2016).

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung bis zum 6. Dezember 2021  erforderlich. Unter dem folgenden Link können Sie sich sowohl für die Teilnahme in Präsenz als auch für den Live-Stream anmelden.

 

Ort: Hörsaal der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Karlstraße 4, 69117 Heidelberg sowie online über Zoom


Aktuelle Veranstaltungen

Diskussionsforum
31.08.2021 – 15.11.2022

Veranstaltungsreihe „Menschwerdung – Was macht uns aus?“

Berlin | Veranstaltungsreihe August 2021 – November 2022

Wie werden wir zu denjenigen, die wir sind? In welchen Zusammenhängen entwickelt, konstituiert und vollzieht sich menschliches Leben? Und was ist es, das uns Menschen ausmacht? In der…

Weiterlesen
Vortrag
01.09.2022

Gedenkkolloquium zum 100. Geburtstag von Herbert Beckert

Leipzig | SAW | 15:00 Uhr

Am 1. September 2022 findet um 15 Uhr ein Gedenkkolloquium zum 100. Geburtstag des ehemaligen Mathematikers und Akademiemitglieds Prof. Dr. Herbert Beckert in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig statt.…

Weiterlesen
Vortrag
07.09.2022

Mittagssalon – Vom Islam zum Islamismus: Hasan al-Banna und die Muslimbrüder

Berlin | BBAW | 12:00 Uhr

Heute ist die Muslimbruderschaft weltweit präsent und hoch umstritten; vielen gilt sie als Speerspitze einer radikal antiwestlichen Strömung. Aber was war radikal an dem charismatischen Volksschullehrer und Erfinder des…

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de