Aktuelle Ausschreibungen


  • Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften sucht für das Vorhaben "Turfanforschung" eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.
    Zur Ausschreibung
    Bewerbungsende: 20. Juli 2018

  • Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften sucht für das Vorhaben "Neuedition, Revision und Abschluss der Werke Immanuel Kants" eine/n wissenschaftlich-technische/n Mitarbeiter/in.
    Zur Ausschreibung
    Bewerbungsende: 27. Juli 2018

  • Die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen sucht zum 1.10.2018 für die Forschungsstelle des Vorhabens „Mittelhochdeutsches Wörterbuch“ in Göttingen eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für die Arbeit als Lexikograph/in in Teilzeit.
    Zur Ausschreibung
    Bewerbungsende: 31. Juli 2018
  • Die Akademie derWissenschaften und der Literatur | Mainz sucht für das Akademievorhaben "Regesta Imperii (Quellen zur Reichsgeschichte" - Herrscher- und Papstregsten des Hochmittelalters" an der Arbeitsstelle Tübingen eine/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/in.
    Zur Ausschreibung
    Bewerbungsende: 31. Juli 2018
  • Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg lädt für das Jahr 2019 promovierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ein, sich mit Ideenskizzen um Fördermittel zur Ausrichtung einer fachübergreifenden wissenschaftlichen Konferenz zu bewerben.
    Zur Ausschreibung
    Ausschreibungsende: 31. August 2018

  • Die Landeshauptstadt Potsdam verleiht in diesem Jahr zum elften Mal den Potsdamer Nachwuchswissenschaftler-Preis. Mit diesem Preis sollen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler der Landeshauptstadt Potsdam und der angrenzenden Region für besondere Leistungen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn ausgezeichnet werden. Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotiert.
    Zur Ausschreibung
    Nominierungen können bis zum 5. September 2018 eingereicht werden.

  • Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg schreibt den Hamburger Wissenschaftspreis aus. Thema der Ausschreibung für 2019 sind Angeborene seltene Erkrankungen. Der Preis wird von der Hamburgischen Stiftung für Wissenschaften, Entwicklung und Kultur Helmut und Hannelore Greve mit 100.000 Euro dotiert.
    Zur Ausschreibung
    Nominierungen können bis zum 31. Oktober 2018 eingereicht werden.

 

 


© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014