Aktuelles



UAI-Generalversammlung 2013

Öffentlicher Bericht über die gemeinsame Veranstaltung der Union Académique Internationale, die auf Einladung der Union der deutschen Akademien der Wissenschaft in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, vom 12. bis zum 17. Mai 2013 in Mainz stattgefunden hat.[...] mehr

Bericht




Hanns Hatt neuer Vizepräsident der Akademienunion

Der Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, Professor Dr. Hanns Hatt, ist ab dem 1. Dezember 2013 für eine dreijährige Amtszeit als Vizepräsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften gewählt worden. Gemeinsam mit dem Präsidenten, Professor Dr. Günter Stock, bildet er den Vorstand der Akademienunion.

Pressemitteilung



Bund und Länder beschließen das Akademienprogramm 2014

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat auf ihrer Sitzung am 22. November 2013 in Berlin das Akademienprogramm 2014 mit einem Etat von 59,9 Millionen Euro beschlossen. Ab Anfang nächsten Jahres können fünf neue wissenschaftliche Projekte ihre Arbeit aufnehmen. Die Union koordiniert das „Akademienprogramm“ – eines der größten und bedeutendsten geistes- und kulturwissenschaftlichen Forschungsprogramme der Bundesrepublik Deutschland –, und damit die gemeinsamen Forschungsvorhaben ihrer Mitgliedsakademien. Sie fördert die Kommunikation zwischen den Akademien, betreibt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und organisiert Veranstaltungen über aktuelle Fragestellungen der Wissenschaft. Darüber hinaus vertritt die Union die deutschen Akademien der Wissenschaften im Ausland und entsendet Vertreter in nationale und internationale Wissenschaftsorganisationen. 

Pressemitteilung


Reichtum und Armut der deutschen Sprache – Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache
am 18. November 2013 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften


Schon lange wurde nicht mehr so engagiert über die Lage der deutschen Sprache gestritten. Viele der Sorgen sind keineswegs neu, aber sie werden seit einigen Jahren mit neuer Dringlichkeit öffentlich vorgetragen: Die deutsche Sprache verfalle zusehends, ihr reicher Wortschatz und ihre Grammatik verarmten und im internationalen Wettbewerb sei das Deutsche längst ins Hintertreffen geraten, während Anglizismen sich in unserer Sprache ausbreiten – so lauten einige Alarmmeldungen. Doch wie ist es tatsächlich um Reichtum und Armut der deutschen Sprache bestellt? Welche Sorgen sind begründet, welche nicht? Der „Erste Bericht zur Lage der deutschen Sprache“ behandelt diese Fragen und widmet sich den vier Themengebieten: Wortschatz, Anglizismen, Flexion und Nominalstil. Am 18. November 2013 stellen die vier Projektleiter ihre Ergebnisse in Gesprächen vor und gehen möglichen Folgerungen für die Sprachdebatten und für die Pflege der deutschen Sprache nach. [...] mehr

Flyer
Pressemitteilung


Ausschreibungen/Stellenangebote

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) verleiht den Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie PUNKT. Bewerbungen können bis zum 19. Mai 2014 eingesandt werden mehr

Wissenswertes und Stellungnahmen


BMBF-Projekt "Bestandsaufnahme und Analyse geistes- und sozialwissenschaftlicher Grundlagenforschung an den europäischen Wissenschaftsakademien mehr

Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft“ - Eine gemeinsame Initiative der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech, der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften mehr

„Bericht zur Lage der deutschen Sprache“ - Eine Gemeinsame Initiative der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung mehr

Informationen zu Veranstaltungen von „Geisteswissenschaft im Dialog“, dem gemeinsamen Projekt der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und der Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland mehr

Die Akademienunion - Selbstdarstellung mehr

Broschüre „Wissensspeicher für die Zukunft“ - Vorstellung ausgewählter Projekte aus dem Akademienprogramm mehr

Positionspapier der Akademienunion zum EU-Forschungsrahmenprogramm 2014-2020 mehr

Open Access: Akademienforschung für allemehr

Kontakt


Den Vorstand sowie die Mitarbeiter der Mainzer Geschäftsstelle und des Berliner Büros erreichen Sie hier.

Gesamtmitgliederverzeichnis hier