Augustinus-Lexikon (AL)

Das Augustinus-Lexikon (AL) ist ein ca. 1200 Lemmata umfassendes, mehrbändiges Begriffs- und Real-Lexikon zu Augustinus, seinem Leben und Denken, seinen Werken, Personen seines Umkreises und seinem zeitgeschichtlichen Kontext (Orte, Sachen und Sachverhalte von gesellschaftlicher, politischer, kultischer sowie kultureller Bedeutung).

Die für Augustins Denken charakteristischen Begriffe werden unter Berücksichtigung sowohl der christlichen wie der heidnisch-antiken Tradition dargestellt. Um ein möglichst hohes Maß an Authentizität zu gewährleisten, verwendet das AL ausschließlich lateinische, der Sprache Augustins entnommene Stichwörter. Die Artikel werden in deutscher, englischer oder französischer Sprache in Doppelfaszikeln vom Verlag Schwabe AG, Basel veröffentlicht. Ein Registerband wird neben den üblichen Verzeichnissen das Gesamtwerk auch unter verschiedenen modernen Fragestellungen dreisprachig erschließen.

  • Augustinus-Lexikon (AL)

    Augustinus im Lateran, aus: Joseph Wilpert, Die römischen Mosaiken und Malereien der kirchlichen Bauten vom IV. bis XIII. Jahrhundert, Band IV, Freiburg i.Br. 1916, Tafel 140,2

Gelegentliche Symposien, deren Ergebnisse in der Reihe "Res et Signa. Giessener Augustinus-Studien" veröffentlicht werden, dienen dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch unter der internationalen und interdisziplinären Autorenschaft.

Der Projektleiter ist zugleich Leiter des Zentrums für Augustinus-Forschung in Würzburg (ZAF), das über das Internet-Portal www.augustinus.de ein umfangreiches Leistungsangebot für die Augustinus-Forschung bereitstellt. Ferner gibt das ZAF den Corpus Augustinianum Gissense (CAG) heraus. Diese CD-ROM macht sämtliche Werke Augustins in einem dem neuesten Forschungsstand entsprechenden, lemmatisierten EDV-Text sowie ein an der Lemmataliste des AL orientiertes Verzeichnis der Sekundärliteratur über ein einzigartiges Abfragesystem verfügbar.

Zurück zur Übersicht

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014