2020

03.04.2019 | Kolloquium – Humboldts Netzwerke | Berlin

Ein Rückblick auf das Humboldt-Jahr

Anlässlich seines 250. Geburtstags war Alexander von Humboldt nicht nur in Deutschland in aller Munde. Besonders in Lateinamerika stand das Jahr 2019 im Zeichen einer facettenreichen Beschäftigung mit dem preußischen Weltreisenden. Die Veranstaltung blickt zurück auf Leitthemen, Kontroversen und Höhepunkte eines bewegten Humboldt-Jahres auf zwei Kontinenten.

Podiumdiskussion mit Carolina Chimoy (Deutsche Welle), Hans-Peter Knudsen Quevedo (Botschaft von Kolumbien), Sandra Rebok (Wissenschaftshistorikerin), Michael Zeuske (Universität zu Köln). Moderation: Tobias Kraft (BBAW).

×

Zeit:  18:00 - 21:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

20.04.2019 | Vortrag | Berlin

Die bewegte und belebte Erdoberfläche – ihre Erforschung zu Humboldts Zeiten und heute

„Alles ist Wechselwirkung“ ist eines der berühmtesten Zitate Alexander von Humboldts. Auch die heutige Erforschung der Erde orientiert sich an diesem Prinzip. Heute weiß man, dass die Erde ein „System“ ist, bei dem verschiedene Bereiche unseres Planeten voneinander abhängig sind. Friedhelm von Blanckenburg zeigt, wie die Interaktion zwischen der Geosphäre und der Biosphäre heute erforscht wird, wie sich die Methoden seit Humboldt verändert haben und welches Bild der Landschaften sich ergibt.

×

Zeit:  18:00 - 22:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | krippner@bbaw.de

Weitere Informationen

28.04.2019 | Fachtagung | München

Gefährdung und Schutz von Oberflächengewässern

Der Schutz von Gewässern hat aufgrund der Vielzahl ihrer Funktionen für den Menschen besondere Bedeutung. Als Senken in der Landschaft sind Gewässer und die darin lebenden Organismen meist gleichzeitig vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Im Rundgespräch wird es, vor dem Hintergrund aktueller politischer Zielsetzungen, um die mitteleuropäischen Oberflächengewässer und deren wichtigste Belastungen gehen. Neue Mikroschadstoffe und ihre Wirkungen werden ebenso zur Sprache kommen wie die Invasion gebietsfremder Arten und die Einflüsse des Klimawandels, der Landnutzung oder der fischereilichen Bewirtschaftung auf Gewässersysteme. Auch die Umsetzung von Restaurierungen und andere Lösungsstrategien werden Themen sein, einschließlich partizipatorischer Managementansätze. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser transdisziplinären Fachtagung teilzunehmen und sich an den Diskussionen zu beteiligen.

Anmeldung erforderlich bis 14. April 2020 bei Claudia Deigele, Forum Ökologie.

×

Zeit:  09:30 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, Sitzungssaal 1, 1. Stock

Kontakt:   | post@oekologie.badw.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014