Veranstaltungskalender

Die Akademienunion und ihre Mitgliedsakademien laden regelmäßig zu öffentlichen Veranstaltungen ein, die Raum für Wissenstransfer und offene Diskussionen mit Gesellschaft und Politik bieten. Einmal im Jahr lädt die Akademienunion zum Akademientag ein, der Gemeinschaftsveranstaltung der acht Akademien. Zudem führt sie gemeinsam mit der Max Weber Stiftung die Reihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ durch und beteiligt sich an den Wissenschaftsjahren. Des Weiteren finden Veranstaltungen zu  aktuellen Themen aus den Projekten des Akademienprogramms oder weiteren relevanten Wissenschaftsthemen statt.

24.04.2019 | Vortrag | Berlin

Inspiration Universum: kosmische Gemälde aus dem ESA Wissenschaftsprogramm

Unser Bild  vom Kosmos verändert und erweitert sich in dem Maße, in dem der wissenschaftliche und technologische Fortschritt wächst. Ausgehend von den farbenfrohen Darstellungen jüngerer Entdeckungen in der Astrophysik und Weltraumforschung – gleichsam eine moderne Form von Naturgemälden – zeigt der Vortrag von Günther Hasinger, Director of Science der Europäischen Weltraumagentur (ESA), wie laufende und künftige ESA-Missionen unser Bild des Kosmos, seiner Galaxien und Sterne sowie der Planeten in unserem Sonnensystem neu zeichnen. Das Wissenschaftsprogramm der ESA trägt maßgeblich dazu bei, bisher unzugängliche Regionen unseres Universums zu erfassen. Wissenschaft ist dabei DAS Grundmotiv der ESA. Denn Wissenschaft dient als Motor einer Spirale aus Inspiration, Innovation, Informationsaustausch und Interaktion: Die Grundlagenforschung fördert Innovation und technologische Entwicklungen und führt damit zu Fortschritt und wirtschaftlichem Erfolg. Sie treibt die Inspiration und damit die Faszination und Bildung neuer Generationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Ingenieurinnen und Ingenieuren voran. Und sie fördert den Informationsaustausch, was letztendlich zu Interaktionen, neuen Projekten und zur nächsten Drehung der Innovationsspirale führt.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 19.04. wird gebeten unter https://www2.bbaw.de/anmeldung-naturgemaelde2

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Kontakt:   | krippner@bbaw.de

Weitere Informationen

25.04.2019 | Vortragsreihe "Digitale Welt" | Göttingen

Humanoide Roboter: Science oder Fiction?

Es wird viel öffentlich diskutiert, dass künstliche Intelligenz und Robotik unser Leben verändern. Humanoide Roboter sind dabei besonders spektakulär und faszinierend. Wunsch und Wirklichkeit, Erwartungen und Resultate, Science und Fiction vermischen sich dabei leicht und häufig. Der Vortrag bietet Einblick in die aktuelle Forschung und diskutiert, was humanoide Roboter heute sind, welche Anwendungen existieren und was wir für die Zukunft erwarten können.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

×

Zeit:  18:30 Uhr

Ort:  phaeno Wissenschaftstheater, Willy-Brandt-Platz 1, 38440 Wolfsburg

Kontakt:  361/ 890 100 | 

Weitere Informationen

26.04.2019 | Kolloquium – Humboldts Netzwerke | Berlin

Naturgemälde, Kulturforschung, Kolonialprogramm: die Reisen der Brüder Schlagintweit in Indien und dem Himalaya

Die Forschungsreisen der drei Gebrüder Schlagintweit nach Indien und Hochasien während der 1850er Jahre im Dienste des preußischen Königs und der britischen Ostindienkompanie gehören zu den wichtigsten und zugleich kontroversesten Explorationsvorhaben Mitte des 19. Jahrhunderts. Ihre Expedition war in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlich. Sie führte zu einer einzigartigen Sammlung von schriftlichen sowie bildlichen Aufzeichnungen und Artefakten aus Süd- und Zentralasien – insgesamt über 40.000 Objekte der Natur- und Kulturgeschichte aus den durchreisten Gebieten. Die Brüder gründeten mit den Sammlungen ein heutzutage vergessenes „Indisches Museum“ im Schloss Monbijou in Berlin, das nach ihrer Rückkehr 1857 für einige Jahre fortbestand. Der Vortrag untersucht neben der Rolle deutscher Forscher im kolonialen Indien insbesondere das soziale und wissenschaftliche ‚Innenleben’ der heterogenen Expeditionsgruppe und arbeitet die eminente Bedeutung indischer Partner, Wegführer und Übersetzer für die Realisierung der Mission heraus. Er schließt mit Reflexionen über das enge Verhältnis der Schlagintweits zu A. v. Humboldt, ihrem wichtigsten Förderer, und zum Konzept des Humboldt Forums.

Eine Veranstaltung des Akademienvorhabens „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“, des Zentrums „Preußen – Berlin“ und des Jahresthemas 2019|20 „Naturgemälde“ der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 18.04. wird gebeten unter https://www2.bbaw.de/anmeldung-brescius

×

Zeit:  18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | axel-wolfgang.kahl@bbaw.de

Weitere Informationen

26.04.2019 | Vortrag | Leipzig

Archäologie (in) der Computerspielemusik: Zum Ton in LucasArts-Adventures um 1990 und seinen Folgen

Anlässlich der Frühjahrssitzung der Kommission für Kunstgeschichte, Literatur- und Musikwissenschaft der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig findet am 26. April 2019 um 11 Uhr ein öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Christoph Hust zum Thema „Archäologie (in) der Computerspielemusik: Zum Ton in LucasArts-Adventures um 1990 und seinen Folgen“ statt. Interessenten sind herzlich willkommen. Soundtracks von digitalen Spielen sind für ein großes und mittlerweile recht heterogenes Publikum ein Teil der Alltagskultur. In seinem Vortrag zeigt Professor Hust am Beispiel einiger solcher Titel aus der Zeit um 1990 sowohl technische Hintergründe als auch ästhetische Spezifika dieses Repertoires und thematisiert dessen Rezeption in der Gegenwart.

×

Zeit:  11:00 bis 12:30 Uhr

Ort:  Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig

Kontakt:   | sekretariat@saw-leipzig.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014