Veranstaltungskalender

Die Akademienunion und ihre Mitgliedsakademien laden regelmäßig zu öffentlichen Veranstaltungen ein, die Raum für Wissenstransfer und offene Diskussionen mit Gesellschaft und Politik bieten. Einmal im Jahr lädt die Akademienunion zum Akademientag ein, der Gemeinschaftsveranstaltung der acht Akademien. Zudem führt sie gemeinsam mit der Max Weber Stiftung die Reihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ durch und beteiligt sich an den Wissenschaftsjahren. Des Weiteren finden Veranstaltungen zu  aktuellen Themen aus den Projekten des Akademienprogramms oder weiteren relevanten Wissenschaftsthemen statt.

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt. Bitte prüfen Sie daher jeweils, ob die angegebenen Veranstaltungen wie geplant stattfinden oder abgesagt wurden.

05.10. - 29.01.2021 | Ausstellung | Berlin

Faszination Wissenschaft. Herlinde Koelbl

„Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle“, hat Albert Einstein gesagt. „Es ist das Grundgefühl, das an der Wiege von wahrer Kunst und Wissenschaft steht.“ Dieses Spielerische, das Staunen, das jede*n Forscher*in antreibt, stellt die renommierte Fotografin Herlinde Koelbl in den Fokus ihres aktuellen Projekts. Von der Astronomie über die Biochemie, von der Quantenphysik über die Stammzellforschung bis hin zu Künstlicher Intelligenz: Herlinde Koelbl hat 60 der weltweit bedeutendsten Naturwissenschaftler*innen und Nobelpreisträger*innen in einer sehr ungewöhnlichen Weise porträtiert. Die Ausstellung gewährt einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen der Wissenschaft. 60 kluge Köpfe – darunter einige Akademiemitglieder – geben einen Überblick über die Fortschritte, die derzeit auf dem weiten Feld der Naturwissenschaften gemacht werden. Auf diese Weise wird auch deutlich, wie wichtig gerade in Krisenzeiten der internationale Austausch ist.

Die Zahl der Besucherinnen und Besucher ist begrenzt. Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch der Ausstellung auf der Website der BBAW über die aktuellen Sicherheitshinweise. Aufgrund von Veranstaltungen im Leibniz-Saal ist zum Zeitpunkt Ihres Besuchs ggfs. nur ein Teil der Ausstellung zugänglich.

×

Zeit:  10:00 bis 18:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:  06131/218 528 | nicole.stemmer@akademienunion.de

Weitere Informationen

19.10.2020 | Podiumsdiskussion mit Livestream | München

Biden oder Trump? Die USA im Krisen- und Wahlkampfmodus

Am 3. November wählen die Amerikanerinnen und Amerikaner ihren Präsidenten. Wird Donald Trump wiedergewählt, oder zieht sein Herausforderer, der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden, ins Weiße Haus ein? Die kommende Wahl entscheidet nicht nur über die Zukunft der amerikanischen Demokratie und Gesellschaft, sondern auch darüber, in welchen Allianzen die globalen Zukunftsthemen wie Klima-, Sicherheits- und Handelspolitik künftig verhandelt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie und des dadurch eingeschränkten Platzkontingents ist eine Anmeldung unter anmeldung@badw.de für die Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Telefonnummer an. Ihre und die Gesundheit anderer Gäste ist uns wichtig. Wie bitten Sie daher, die gesetzlich vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten. Unter www.badw.de können Sie die Diskussionsrunde auch im Livestream verfolgen.

Veranstaltungsflyer (PDF)

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, Plenarsaal, 1. Stock

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

21.10. - 23.10.2020 | Kolloquium | München

Scherben und Geschichte. Die absolute Datierung bemalter griechischer Keramik.

Keramik ist das „Leitfossil“ archäologischer Forschungen. Mit ihr werden die meisten archäologischen Befunde datiert. Insbesondere die griechische Feinkeramik bietet mit gemalten Dekorationen und Figurendarstellungen sehr detaillierte Anhaltspunkte für eine zeitliche Einordnung. Bei der Tagung sollen die Grundlagen der Datierung bemalter griechischer Keramik möglichst breit diskutiert werden. Die Beiträge werden sowohl bekannte „Fixpunkte“ kritisch evaluieren, als auch bisher unberücksichtigte, datierbare Befunde aus neueren Grabungen vorstellen. Ziel ist es, ein möglichst dichtes Netz von Datierungsanhalten zu knüpfen, um die Grundlagen archäologischer Datierungen zu sichern.

Veranstalter: Corpus Vasorum Antiquorum (CVA) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Aufgrund der Corona-Pandemie und des dadurch eingeschränkten Platzkontingents ist eine Anmeldung unter post@cva.badw.de für die Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Telefonnummer an. Ihre und die Gesundheit anderer Gäste ist uns wichtig. Wir bitten Sie daher, die gesetzlich vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten.

Veranstaltungsflyer (PDF)

×

Zeit:  21.10., 16:00 Uhr bis 23.10., 13:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, Sitzungssaal 1, 1. Stock

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

20.10.2020 | bidt Werkstatt digital | München

Echt, oder? Ein Blick hinter die Kulissen von Deepfakes und Medienmanipulation

Virtuelles Live-Event

Mithilfe Künstlicher Intelligenz ist es heute möglich, Gesichter in Videos zu fälschen, Personen Worte in den Mund zu legen, die sie so nie gesagt haben und Handlungen vornehmen zu lassen, die sie nie vollzogen haben. Solche Deepfakes, die mit Deep-Learning professionell erzeugt werden, wirken oft täuschend echt. Während die einen die Technologie als gesellschaftliches Risiko und Instrument zur bewussten Desinformation und Propaganda sehen, ist es für andere harmlose Satire und Unterhaltung. Was steckt hinter der noch jungen Technologie? Wie können Medien technisch verändert werden und mit welchen Verfahren kann man die Manipulationen erkennen und aufdecken? Und inwieweit können Medienmanipulationen zu einer Gefahr für Politik und Gesellschaft werden oder gibt es sogar positive Anwendungsbeispiele der Technologie? Gemeinsam mit spannenden Expertinnen und Experten will das bidt diesen Fragen nachgehen und einen Blick hinter die Kulissen der Entstehung und Prüfung von Deepfakes und Medienmanipulation gewähren.

Vortragende: Prof. Dr.-Ing. Felix Freiling (bidt; FAU Erlangen-Nürnberg), Dr. Justus Thies (TU München), Dr. Christian Riess (FAU Erlangen-Nürnberg), N.N.

Anmeldung erforderlich unter: https://register.gotowebinar.com/register/2428230058280436493

×

Zeit:  17:00 Uhr

Ort: 

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

28.10.2020 | Workshop und Podiumsdiskussion // Livestream | München

Freiheit und Sicherheit. Zur Koordination eines Wertekonflikts

Unsere zentralen gesellschaftlichen Werte sind vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt und werden aktuell in ein neues Licht gerückt. Nicht zuletzt in Ausnahmesituationen wie zu Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie müssen Werte in verschiedenen gesellschaftlichen Formationen – von der Familie bis zur Weltgemeinschaft – verteidigt und immer wieder neu diskutiert werden. Auch die Werte Freiheit und Sicherheit sind diesen Herausforderungen ausgesetzt. Wie begleitet uns der Wertkonflikt zwischen Freiheit und Sicherheit in die Zukunft? Was ist Freiheit? Welche Idee ist damit verbunden und was macht sie zu einem Wert? Was ist Sicherheit und wie gerät sie mit Freiheit in Konflikt? Wie sind beide historisch und kulturell verankert und welche Transformationen haben sie erlebt? Welche Argumente gibt es für ihre Geltung, Akzeptanz oder Zurückweisung? Sollten wir sie für ihre handlungsleitende und -legitimierende Funktionen schätzen oder aufgrund ideologischer Entwicklungen, Inanspruchnahmen bzw. Infragestellungen kritisieren? Wie also verändert sich der Wertkonflikt zwischen Freiheit und Sicherheit? Diese Fragen möchten der Workshop und die Podiumsdiskussion erörtern.

Vortragende: Prof. Dr. Nicole J. Saam; Prof. Dr. Otfried Höffe; Prof. Dr. Eckhart Conze; Prof. Dr. Gisela Riescher

Anmeldung: Aufgrund der Corona-Pandemie und des dadurch eingeschränkten Platzkontingents ist eine Anmeldung bis 18. Oktober 2020 unter stefanie.ens@badw.de für die Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Telefonnummer an. Ihre und die Gesundheit anderer Gäste ist uns wichtig. Wir bitten Sie daher, unsere Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten. Sie können den Workshop und die Podiumsdiskussion auch im Livestream verfolgen. Bitte melden Sie sich auch hierfür unter stefanie.ens@badw.de an. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink.

Veranstaltungsflyer (PDF)

×

Zeit:  14:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, Plenarsaal, 1. Stock

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

28.10.2020 | Podiumsgespräch | Berlin

CORONA-GESPRÄCH I – „Was ist in der Krise systemrelevant?“

Als die Politik den kompletten Shutdown beschloss, wurde rasch definiert, wer und was systemrelevant ist. Worauf kann eine Gesellschaft nicht verzichten? Wer definiert und entscheidet, was systemrelevant ist, und welche Konsequenzen hat das? Über diese und weitere Fragen diskutieren Christoph Möllers (Rechtswissenschaftler, HU Berlin, Mitglied der BBAW) und Jeanine Meerapfel (Filmemacherin und Präsidentin Akademie der Künste), moderiert von Christoph Markschies (Theologe, Präsident der BBAW).

Leider ist die Veranstaltung bereits ausgebucht. Es besteht am Abend selbst kurz vor Beginn der Veranstaltung die Möglichkeit, evtl. frei gebliebene Plätze einzunehmen (auf eigenes Risiko).

Einen Livestream der Veranstaltung können Sie ab 19 Uhr unter www.bbaw.de/live verfolgen.

Die Veranstaltungsreihe
Im Rahmen der Corona-Gespräche sprechen im Herbst und Winter 2020/21 Akademiemitglieder mit Vertretern aus Gesellschaft, Wissenschaft, Kunst und Politik über drängende Fragen, die sich angesichts der Corona-Pandemie stellen.

×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | doris.fleischer@bbaw.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014