Veranstaltungskalender

Die Akademienunion und ihre Mitgliedsakademien laden regelmäßig zu öffentlichen Veranstaltungen ein, die Raum für Wissenstransfer und offene Diskussionen mit Gesellschaft und Politik bieten. Einmal im Jahr lädt die Akademienunion zum Akademientag ein, der Gemeinschaftsveranstaltung der acht Akademien. Zudem führt sie gemeinsam mit der Max Weber Stiftung die Reihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ durch und beteiligt sich an den Wissenschaftsjahren. Des Weiteren finden Veranstaltungen zu  aktuellen Themen aus den Projekten des Akademienprogramms oder weiteren relevanten Wissenschaftsthemen statt.

20. - 21.02.2019 | Workshop der Jungen Akademie | Mainz

Sprache macht Magie

Die Junge Akademie | Mainz lädt zum zweitägigen Workshop ›SPRACHE MACHT MAGIE‹ ein. Der Workshop widmet sich der Untersuchung der spannenden Verhältnisse von Sprache, Macht und Magie aus interdisziplinärer Perspektive. Wie dienen Sprache und Ihre Hörbarkeit dazu, Magie zu bewirken, aber auch zu definieren, legitimieren und charakterisieren?

Das Symposium wird von der Walter und Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung freundlich unterstützt.

Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  20.02.2019, 14:00 Uhr | 21.02.2019, 10:00 Uhr

Ort:  Plenarsaal, Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

Kontakt:   | veranstaltungen@adwmainz.de

Weitere Informationen

22.02.2019 | Symposium | Mainz

Luftschadstoffe: Gesundheitsgefahren und technologische Lösungen – ein wissenschaftlicher Diskurs

 

Seit Beginn der Industrialisierung haben sich Luftschadstoffemissionen wie Feinstaub, Stickoxide, unverbrannte Kohlenwasserstoffe oder Schwefeldioxid durch menschliche Einwirkungen weltweit kontinuierlich erhöht. Diese Schadstoffe entstehen in erster Linie durch Verbrennungsprozesse im Verkehr, bei der Stromerzeugung, im privaten sowie im industriellen Bereich, aber auch durch Lagerung und Transport unterschiedlicher Güter.

Unstrittig ist, dass diese Stoffe negative Auswirkungen auf die Gesundheit und die Lebenserwartung von Menschen haben, mit allerdings großen Unterschieden in Abhängigkeit vom Entwicklungsgrad der Staaten. Diese Diskussion um Luftschadstoffe hat nun durch die aktuellen Grenzwertüberschreitungen in Deutschland eine hohe Aktualität gewonnen.

Die Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur hat sich deshalb die Aufgabe gestellt, zu dieser kontroversen Diskussion einen Beitrag aus Sicht der Wissenschaft zu leisten.

Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  15:00

Ort:  Plenarsaal, Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

Kontakt:   | petra.plaettner@adwmainz.de

Weitere Informationen

22.02.2019 | Akademievorlesung | Berlin

Eine kritische Theorie transnationaler Gerechtigkeit

Mit der zunehmenden globalen Vernetzung der Weltgesellschaft in ökonomischer, sozialer, kultureller und politischer Hinsicht gewinnt das Thema internationale Gerechtigkeit immer größere Bedeutung. Letztlich geht es um die Fähigkeit der Menschheit, durch globales Handeln globalen Herausforderungen so zu begegnen, dass es prinzipiell für alle akzeptabel, also gerecht, ist. Dabei zeigt sich immer deutlicher, dass es nicht so sehr Erkenntnisprobleme sind, die etwa eine wirksame Klimapolitik behindern, sondern Handlungsprobleme, die durch eine unzureichende institutionelle Rahmung globaler Praxis entstehen. Von daher erklärt sich die Fragestellung der interdisziplinären Arbeitsgruppe: Welche institutionellen Voraussetzungen hat globale Handlungsverantwortung und wie kann institutionelle Verantwortung im Einklang mit Kriterien internationaler Gerechtigkeit wahrgenommen werden?

Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

26.02.2019 | Veranstaltungsreihe - Leonardo, das Universalgenie | Düsseldorf

Leonardo - Genialer Beobachter: sein Lebenswerk als Künstler und Ingenieur

Vortragsveranstaltung, Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung mit Prof. Dr. Georg Satzinger, Bonn Prof. Dr. Eberhard H. Knobloch, Berlin Prof. Dr. Herbert Maschat, Graz / Klagenfurt und Prof. Dr. Dietrich Lohrmann, Aachen
Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Düsseldorf

Kontakt:   | awk@awk.nrw.de

Weitere Informationen

05.03.2019 | Jahresvortrag Mittelalterzentrum | Berlin

Religiöse Minderheiten - religiöse Mehrheiten: Erkundungen im mittelalterlichen Eurasien

Die Duldung religiöser Gruppen war in den mittelalterlichen Jahrhunderten üblich, die monoreligiöse Situation die erklärungsbedürftige Ausnahme. Was bedeutet dies für die verflochtene Geschichte Eurasiens? In welchem Verhältnis standen religiöse Abgrenzung und sozial-kulturelle Verflechtung? Zu diesen Fragen wurden neue Forschungsansätze entwickelt, die hier diskutiert und systematisiert werden.

Um Anmeldung wird gebeten.

×

Zeit:  18:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014