Veranstaltungskalender

Die Akademienunion und ihre Mitgliedsakademien laden regelmäßig zu öffentlichen Veranstaltungen ein, die Raum für Wissenstransfer und offene Diskussionen mit Gesellschaft und Politik bieten. Einmal im Jahr lädt die Akademienunion zum Akademientag ein, der Gemeinschaftsveranstaltung der acht Akademien. Zudem führt sie gemeinsam mit der Max Weber Stiftung die Reihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ durch und beteiligt sich an den Wissenschaftsjahren. Des Weiteren finden Veranstaltungen zu  aktuellen Themen aus den Projekten des Akademienprogramms oder weiteren relevanten Wissenschaftsthemen statt.

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt. Bitte prüfen Sie daher jeweils, ob die angegebenen Veranstaltungen wie geplant stattfinden oder abgesagt wurden.

Alle für April eingetragenenen Veranstaltungen müssen leider entfallen. 

31.03.2020 | Podiumsdiskussion | München

Echt, oder? Ein Blick hinter die Kulissen von Deepfakes und Medienmanipulation

Mithilfe technischer Manipulation ist es heute möglich, täuschend echt wirkende Videos herzustellen. Wie kann man sogenannte Deepfakes erkennen und Manipulationen aufdecken? Deepfakes und professionell gemachte Medienmanipulationen erschüttern das Vertrauen in die Aussagekraft von Bildern und Videos. Die Veranstaltung zeigt, wie Medien technisch verändert werden können und mit welchen Verfahren sich dies aufdecken lassen. Dr. Justus Thies (TU München, Visual Computing Group) und Dr. Christian Riess (FAU Erlangen-Nürnberg, Arbeitsgruppe Multimediasicherheit) führen in das Thema ein. An die beiden Vorträge wird sich eine Podiumsdiskussion anschließen.

×

Zeit:  18:30 bis 20:30 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11 (Residenz), 80539 München

Kontakt:   | events@bidt.digital

Weitere Informationen

31.03.2020 - 02.04.2020 | Tagung | München

Fürstliche Residenz und städtische Gesellschaft (1350 –1650)

Wissenschaftliche Tagung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Ludwigs-Maximilians-Universität München. Die Veranstaltung wird gefördert durch S.K.H. Herzog Franz von Bayern, Bayerische Einigung e.V. und die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung. Anmeldung erforderlich bis zum 15. März 2020 per Mail an seibert@lmu.de oder telefonisch.

Veranstaltungsflyer

×

Zeit:  14:00 Uhr

Ort:  Historisches Kolleg, Kaulbachstraße 15, 80539 München

Kontakt:  +49 89 2180-5448 | seibert@lmu.de

Weitere Informationen

03.04.2020 | Jahresfeier | Leipzig

Öffentliche Frühjahrssitzung 2020

Die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig lädt herzlich zur Öffentlichen Frühjahrssitzung am Freitag, 3. April 2020, um 16 Uhr ein, die in diesem Jahr erstmalig im im Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli stattfindet. Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

×

Zeit:  16:00 - 18:00 Uhr

Ort:  Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli, Augustusplatz 10, 04109 Leipzig

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

03.04.2020 | Kolloquium – Humboldts Netzwerke | Berlin

Ein Rückblick auf das Humboldt-Jahr

Anlässlich seines 250. Geburtstags war Alexander von Humboldt nicht nur in Deutschland in aller Munde. Besonders in Lateinamerika stand das Jahr 2019 im Zeichen einer facettenreichen Beschäftigung mit dem preußischen Weltreisenden. Die Veranstaltung blickt zurück auf Leitthemen, Kontroversen und Höhepunkte eines bewegten Humboldt-Jahres auf zwei Kontinenten.

Podiumdiskussion mit Carolina Chimoy (Deutsche Welle), Hans-Peter Knudsen Quevedo (Botschaft von Kolumbien), Sandra Rebok (Wissenschaftshistorikerin), Michael Zeuske (Universität zu Köln). Moderation: Tobias Kraft (BBAW).

×

Zeit:  18:00 - 21:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

20.04.2020 | Vortrag | Berlin

Die bewegte und belebte Erdoberfläche – ihre Erforschung zu Humboldts Zeiten und heute

„Alles ist Wechselwirkung“ ist eines der berühmtesten Zitate Alexander von Humboldts. Auch die heutige Erforschung der Erde orientiert sich an diesem Prinzip. Heute weiß man, dass die Erde ein „System“ ist, bei dem verschiedene Bereiche unseres Planeten voneinander abhängig sind. Friedhelm von Blanckenburg zeigt, wie die Interaktion zwischen der Geosphäre und der Biosphäre heute erforscht wird, wie sich die Methoden seit Humboldt verändert haben und welches Bild der Landschaften sich ergibt.

×

Zeit:  18:00 - 22:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Kontakt:   | krippner@bbaw.de

Weitere Informationen

21.04.2020 | Berliner Religionsgespräche | Berlin

MISSION: Bekehren – Belehren – Unterwerfen – Helfen?

Christentum wie Islam folgen dem Auftrag, den Glauben weiterzuverbreiten. Beide Religionen können radikal, eifernd, unduldsam sein. Sie unterscheiden sich damit vom Judentum, dem weltweite Mission fremd ist. Zur Ambivalenz der Mission gehört, dass sie nicht ohne kolonialen Kontext denkbar ist: Die Missionsgesellschaften waren in den Kolonien tätig und profitierten davon. Und manchmal, aber nicht immer, stabilisierten sie diese Herrschaft bei gleichzeitigem Transfer von Wissen, Kulturgütern aber eben auch praktischer und humanitärer Hilfe und Unterstützung.

Um Anmeldung wird bis zum 16.4 gebeten unter https://www2.bbaw.de/anmeldung-mission

×

Zeit:  18:00 bis 22:00 Uhr

Ort:  Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38,10117 Berlin

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

28.04.2020 | Fachtagung | München

Gefährdung und Schutz von Oberflächengewässern

Der Schutz von Gewässern hat aufgrund der Vielzahl ihrer Funktionen für den Menschen besondere Bedeutung. Als Senken in der Landschaft sind Gewässer und die darin lebenden Organismen meist gleichzeitig vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Im Rundgespräch wird es, vor dem Hintergrund aktueller politischer Zielsetzungen, um die mitteleuropäischen Oberflächengewässer und deren wichtigste Belastungen gehen. Neue Mikroschadstoffe und ihre Wirkungen werden ebenso zur Sprache kommen wie die Invasion gebietsfremder Arten und die Einflüsse des Klimawandels, der Landnutzung oder der fischereilichen Bewirtschaftung auf Gewässersysteme. Auch die Umsetzung von Restaurierungen und andere Lösungsstrategien werden Themen sein, einschließlich partizipatorischer Managementansätze. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser transdisziplinären Fachtagung teilzunehmen und sich an den Diskussionen zu beteiligen.

Anmeldung erforderlich bis 14. April 2020 bei Claudia Deigele, Forum Ökologie.

×

Zeit:  09:30 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München, Sitzungssaal 1, 1. Stock

Kontakt:   | post@oekologie.badw.de

Weitere Informationen

05.05.2020 | Podiumsdiskussion | München

„Der Puritaner wollte Berufsmensch sein, – wir müssen es sein“ – Zum Verhältnis von Religion und Moderne

Vortragende: Prof. Dr. Hans Joas (Berlin), Prof. Dr. Wolfgang Schluchter (Heidelberg), Moderation: Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf (München). Kursnummer: K 135711

Im Juni 2020 jährt sich Max Webers Todestag zum einhundertsten Mal. Zeitgleich wird die vollständige wissenschaftliche Edition seines Gesamtwerks ihren Abschluss finden. Aus diesem Anlass lädt die Kommission für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften als Auftraggeberin der Max Weber-Gesamtausgabe gemeinsam mit der Münchner Volkshochschule zu der Veranstaltungsreihe „Die Moderne denken“ ein: In Expertenpodien zu Kerngedanken seiner Theorien und in Vorträgen zu seinem Leben und seinen Schriften haben Sie vielfach die Möglichkeit, diesen beeindruckenden Denker der klassischen Moderne um 1900 kennenzulernen.

Anmeldung an der Münchner Volkshochschule unter der jeweils genannten Kursnummer telefonisch, persönlich oder online unter www.mvhs.de

×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München

Kontakt:  +49 (89) 48006-6239 | 

Weitere Informationen

12.05.2020 | Podiumsdiskussion | München

„Der unentrinnbare Schatten der vorschreitenden ‚Massendemokratie‘“ – Zu Politik und Vergesellschaftung

Vortragende: Prof. Dr. Hans Joas (Berlin), Prof. Dr. Wolfgang Schluchter (Heidelberg), Moderation: Dr. Susanne May. Kursnummer: K135712

Im Juni 2020 jährt sich Max Webers Todestag zum einhundertsten Mal. Zeitgleich wird die vollständige wissenschaftliche Edition seines Gesamtwerks ihren Abschluss finden. Aus diesem Anlass lädt die Kommission für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften als Auftraggeberin der Max Weber-Gesamtausgabe gemeinsam mit der Münchner Volkshochschule zu der Veranstaltungsreihe „Die Moderne denken“ ein: In Expertenpodien zu Kerngedanken seiner Theorien und in Vorträgen zu seinem Leben und seinen Schriften haben Sie vielfach die Möglichkeit, diesen beeindruckenden Denker der klassischen Moderne um 1900 kennenzulernen.

Anmeldung an der Münchner Volkshochschule unter der jeweils genannten Kursnummer telefonisch, persönlich oder online unter www.mvhs.de

×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Münchner Volkshochschule – Einstein 28, Einsteinstr. 28, 81675 München

Kontakt:  +49 89 48006-6239 | 

Weitere Informationen

15.05.2020 | Symposium | München

Virtuelle Welten

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Das Sprichwort trifft den Kern des Begriffs „Visualisierung“. Es geht um Darstellung, Veranschaulichung oder manchmal schlicht Sichtbarmachen von Daten. Dafür werden diese visuell aufbereitet und Objekte oder Szenarien dargestellt, wie sie in der Realität nur schwer nachzubilden sind.  Mittels Immersion wird die Visualisierung im mehrdimensionalen Raum fortgeführt. Dazu werden virtuelle Welten erzeugt, in die Nutzer eintauchen und in der sie sich wie in der realen Welt bewegen können.  Virtuelle Welten stellen eine Erweiterung unseres Lebens dar, in denen wir neue Erfahrungen machen und neue Erkenntnisse gewinnen können. In dem Symposium wird anhand aktueller Forschungsvorhaben gezeigt, wie mittels Visualisierung in der Datenverarbeitung virtuelle Welten entstehen. Nach bewährtem Muster lädt die Bayerische Akademie der Wissenschaften neben Expertinnen und Experten auch die interessierte Öffentlichkeit ein. Besonders willkommen ist dabei die künftige Berufsgeneration.

Flyer zur Veranstaltung

Der Eintritt ist frei. Bei größeren Schülergruppen wird um Anmeldung bis 11. Mai 2020 gebeten, ansonsten ist keine Anmeldung erforderlich.

×

Zeit:  13:30 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Straße 11, 80539 München Plenarsaal, 1. Stock

Kontakt:   | post@technologieforum.badw.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014