Zum Hauptinhalt springen
VortragPodiumsgespräch

Zivilgesellschaften unter Druck – ein Gespräch mit Friedensnobelpreisträgerinnen

Podiumsdiskussion

08.06.2023

Berlin

BBAW

18:00 Uhr

Was lassen wir von unserer Vergangenheit gelten und wie erinnern wir? Welche Geschichte(n) erzählen wir? Wie reagieren wir als zivilgesellschaftliche Akteur:innen auf Kriegspropaganda und gefälschte Geschichte, auf offensichtliche Lügen und raffinierte Deep Fakes?

Die Antworten auf diese Fragen gestalten unsere Gesellschaften. In freien Gesellschaften wirkt die Zivilgesellschaft an den Antworten mit. Dafür braucht sie Freiräume, aber auch physische Orte für Vereine, Politik, Kultur usw. „Shrinking Spaces“ beschreibt das Phänomen, dass diese Räume in vielen Ländern kleiner werden, oder – Lost Spaces – ganz verschwinden. Darüber wollen wir mit unseren Gästen sprechen.

Oleksandra Matviichuk (Ukraine) leitet das Center for Civil Liberties. Die Historikerin Irina Scherbakowa (Russland) ist Gründungsmitglied und Leiterin der Jugend- und Bildungsprogramme von Memorial. Natallia Pinchuk (Belarus) vertritt ihren inhaftierten Ehemann, den Friedensnobelpreisträger Ales Bialiatski. Ihr Gespräch wird moderiert von Andrea Despot, der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung EVZ.

Die Veranstaltung ist Teil der Diskussionsreihe EVZ Conversations! , in der die Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft (Stiftung EVZ) mit Expert:innen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über die Folgen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine für die Erinnerungskultur und die Geschichtspolitik sowie über die Instrumentalisierung von Geschichte spricht.

Eine Veranstaltung der Stiftung EVZ  in Kooperation mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften im Kontext des Jahresthemas 2023|24 „Projekt: Aufklärung!“ . Die Veranstaltung wird Deutsch-Ukrainisch simultan gedolmetscht.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.

Ort: Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin


Aktuelle Veranstaltungen

Salon Sophie Charlotte Ausstellung Akademientag
07.11.2023 – 31.03.2024

Prize Papers und transatlantische Sklaverei: Ausbeutung, Leid und angetanes Unrecht

Zum Akademientag 2023 eröffnet die Ausstellung des Akademienprojekts Prize Papers in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Weiterlesen
Festveranstaltung
22.04.2024

300 Jahre Kant

Berlin | BBAW | 18:00 Uhr

Am 22. April 2024 jährt sich der Geburtstag von Immanuel Kant zum dreihundertsten Mal. Kants Denken hat nicht nur in grundlegender Weise die Philosophie geprägt, sondern auch die kulturelle und politische Entwicklung…

Weiterlesen
Festveranstaltung Fachtagung
22.05.2024 – 23.05.2024

ALLEA Generalversammlung 2024

Berlin | BBAW | 9:00 Uhr

Ab sofort ist die Anmeldung für die bevorstehende Generalversammlung von ALLEA, die am 22. und 23. Mai 2024 in Berlin stattfinden wird, geöffnet.

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de