Zum Hauptinhalt springen
Diskussion

Wirtschaftliche und soziale Konsequenzen von Corona: Wer zahlt die Zeche?

Virtuelle Gesprächsrunde

06.11.2020

Mainz

Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

06.11., 10:00 Uhr

Am Ende dieses Corona-Jahres kann man schon erste wirtschaftliche und soziale Konsequenzen der Pandemie beobachten und weitere für die nahe und ferne Zukunft vermuten. Welchen zusätzlichen Herausforderungen werden sich insbesondere diejenigen stellen müssen, die in den Arbeitsmarkt einsteigen? Welche Berufsgruppen sind besonders vulnerabel? Über welche Lösungsansätze kann und sollte man schon jetzt diskutieren? Was sind die spezifischen Konsequenzen und Herausforderungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs in diesem Kontext? Gibt es auch Veränderungen, die beibehalten werden sollten?

Über diese und weitere Fragen sprechen: die Soziologin Dr. Pia Blossfeld (Junge Akademie, Universität Leipzig), der Soziologe Dr. Andreas Haupt (Alumnus der Jungen Akademie, KIT - Karlsruher Institut für Technologie), die Kulturpsychologin Dr. Lydia Repke (Junge Akademie, GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Mannheim), der Volkswirt Prof. Dr.  Christoph M. Schmidt (Präsident des RWI - Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Essen) und der Volkswirt Prof. Dr. Martin Werding (Ruhr-Universität Bochum). Die Latinistin Prof. Dr. Lisa Cordes (Junge Akademie, Humboldt-Universität zu Berlin) moderiert.

Die Gesprächsrunde findet digital statt und wird per Livestream auf http://www.adwmainz.de/ und im Youtube-Kanal der AdWL Mainz übertragen. Per Youtube-LiveChat haben interessierte Zuschauer*innen die Möglichkeit, sich an der Diskussion zu beteiligen und Fragen zu stellen

Ort: Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Geschwister-Scholl-Straße 2, 55131 Mainz


Aktuelle Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr

Wissenschaftsjahr 2024 – Freiheit

Unter der Überschrift PERSPEKTIVE: FREIHEIT finden verschiedene Veranstaltungen der Wissenschaftsakademien an unterschiedlichsten Orten in ganz Deutschland statt. Über gesellschaftliche und politische Umbrüche hinweg waren und sind die Akademien der…

Weiterlesen
Ausstellung
07.11.2023 – 31.08.2024

Prize Papers und transatlantische Sklaverei: Ausbeutung, Leid und angetanes Unrecht

Berlin | Akademiengebäude | Montag - Freitag | ab 08:00 Uhr

Die Prize Papers geben Einblick in den Handel mit versklavten Menschen, aber auch in die Lebenssituation auf den Plantagen oder an Bord der Schiffe.

Weiterlesen
Diskussionsforum
21.03.2024 – 11.03.2025

Sind wir noch bei Sinnen?

Berlin | Akademienunion | 19:00 Uhr

„Sind wir noch bei Sinnen?" - vier Veranstaltungen zu unseren Sinnen in den multiplen Krisen unserer Zeit | Veranstaltungsreihe März 2024 - März 2025

 

Weiterlesen

Besonderes Angebot

Gerne möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, dass für die Anreise zu Veranstaltungen der Akademienunion unser Veranstaltungsticket bei der Deutschen Bahn genutzt werden kann. Hierüber kann ein Ticket online zu einem bundesweiten Festpreis von jedem DB-Bahnhof zur einer unserer Veranstaltungen nach Berlin gebucht werden inkl. Wir weisen Veranstaltungen explizit aus, wo eine Ticketbuchung zu diesen Konditionen möglich ist. 

Alle Informationen unter: www.akademienunion.de/veranstaltung/reisekosten

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de