Zum Hauptinhalt springen
WorkshopVortrag

Karl Jaspers: „Wohin treibt die Bundesrepublik?“

Workshop mit anschließendem Vortrag

08.04.2024

Göttingen

Niedersächsische Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

15:30 Uhr

15:30 Uhr Workshop

Dr. Bernd Weidmann (Heidelberg)

Der Titel dieser 1966 publizierten Schrift klingt überraschend aktuell, der Inhalt ist es weniger. Jaspers hat den für ihn enttäuschenden Ausgang der beiden Bundestagsdebatten über die Verjährung von NS-Verbrechen im März 1965 zum Anlass genommen, die bundesdeutsche Politik seit 1949 auf ihren Willen zu einem radikalen Neuanfang zu befragen. Sein Urteil fiel vernichtend aus. Mit Blick auf die bestehende Parteienoligarchie und die geplante Notstandsgesetzgebung sah er die Bundesrepublik als einen zunehmend autoritären Staat auf dem Weg zur Diktatur.

Ist das Buch aufgrund dieses politischen Fehlurteils heute nur noch von historischem Interesse? Der Vortrag führt in die Thematik des Textes ein, rekonstruiert seine Entstehungsgeschichte und schließt mit einem Vorschlag, worin auch heute noch seine Relevanz liegen könnte.

 

17:00 Uhr Vortrag

Prof. Dr. Joachim Ringleben (Göttingen): "Die Hegel-Darstellung und -Kritik von Karl Jaspers"

Hegels Philosophie des absoluten Geistes gilt als das eigentliche Gegenstück zur Existenzphilosophie - auch was das Programm einer in sich geschlossenen, vermeintlich endgültigen Enzyklopädie philosophischen Wissens betrifft. In der Tat gehen wesentliche Ansätze der Existenzphilosophie auf die Hegel-Kritik beim späten Schelling und bei Kierkegaard zurück. Aber das ist nur ein Teil der Geschichte. Jaspers hat sich bereits in der „Psychologie der Weltanschauungen“ konstruktiv mit Hegel auseinandergesetzt, der für ihn zeitlebens einer der wichtigsten Antipoden geblieben ist. Obwohl die Relevanz des Themas „Jaspers und Hegel“ offensichtlich ist, stellt Jaspers‘ Arbeit an Hegel in der Forschung noch immer ein Desiderat dar.

 

Ort: Vortragssaal der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Karlstr. 4, 69117 Heidelberg 


Aktuelle Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr

Wissenschaftsjahr 2024 – Freiheit

Unter der Überschrift PERSPEKTIVE: FREIHEIT finden verschiedene Veranstaltungen der Wissenschaftsakademien an unterschiedlichsten Orten in ganz Deutschland statt. Über gesellschaftliche und politische Umbrüche hinweg waren und sind die Akademien der…

Weiterlesen
Ausstellung
07.11.2023 – 30.04.2024

Prize Papers und transatlantische Sklaverei: Ausbeutung, Leid und angetanes Unrecht

Berlin | Akademienunion | 11:00 Uhr

Die Prize Papers geben Einblick in den Handel mit versklavten Menschen, aber auch in die Lebenssituation auf den Plantagen oder an Bord der Schiffe.

Weiterlesen
Diskussionsforum
21.03.2024 – 11.03.2025

Sind wir noch bei Sinnen?

Berlin | Akademienunion | 19:00 Uhr

„Sind wir noch bei Sinnen?" - vier Veranstaltungen zu unseren Sinnen in den multiplen Krisen unserer Zeit | Veranstaltungsreihe März 2024 - März 2025

 

Weiterlesen

Besonderes Angebot

Gerne möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, dass für die Anreise zu Veranstaltungen der Akademienunion unser Veranstaltungsticket bei der Deutschen Bahn genutzt werden kann. Hierüber kann ein Ticket online zu einem bundesweiten Festpreis von jedem DB-Bahnhof zur einer unserer Veranstaltungen nach Berlin gebucht werden inkl. Wir weisen Veranstaltungen explizit aus, wo eine Ticketbuchung zu diesen Konditionen möglich ist. 

Alle Informationen unter: www.akademienunion.de/veranstaltung/reisekosten

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de