Zum Hauptinhalt springen
VortragPodiumsgesprächDiskussionsforum

Energiewende in der Ausnahmesituation: Welches Strommarktdesign führt uns ans Ziel?

ESYS-Deep Dive

03.11.2022

Online

10:30 Uhr

Nicht nur hohe Gaspreise, sondern auch die gestiegenen Strompreise bereiten aktuell Industrie und Haushalten Sorgen. Deshalb wird in Deutschland und Europa intensiv darüber diskutiert, welche Anpassungen am Strommarktdesign helfen können, die Auswirkungen der Krise abzufangen. Zugleich besteht die Gefahr, dass kurzfristig ergriffene Maßnahmen sich negativ auf das Marktgeschehen und die Klimaziele auswirken.

Nun gilt es, eine Balance zu finden zwischen kurzfristigem, notwendigem Handeln und langfristiger Planung: Weder sollen Verbraucher*innen in der Krise allein gelassen werden, noch sollen die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und die langfristige Funktionsfähigkeit des Strommarktes gefährdet werden.   

Leopoldina, Acatech und die Akademienunion laden Sie herzlich ein, gemeinsam die aktuell diskutierten Maßnahmen zu analysieren und darüber zu sprechen, wie mit Blick auf die Klimaziele 2030 und 2045 ein wirkungsvolles Strommarktdesign gestaltet sein kann. Der Austausch zwischen Ihnen und den Expert*innen steht dabei im Mittelpunkt.

  • Welche Auswirkungen haben die gestiegenen Strompreise auf Industrie und Haushalte? Und wie wirken sich die gestiegenen Strompreise auf den Fortschritt der Energiewende aus?
  • Welche kurzfristigen Maßnahmen gibt es, um die Strompreise zu senken? Welche Implikationen können diese Maßnahmen für die langfristige Funktionsfähigkeit des Marktes mit sich bringen?
  • Wie kann perspektivisch ein krisensicheres Strommarktdesign gestaltet werden, das zum Gelingen der Energiewende beiträgt?

Als Impulsgeber*innen mit dabei sind: Andreas Löschel (Ruhr-Universität Bochum), Albert Moser (RWTH Aachen), Dmitri Artemjew (E.ON).

 

Die Veranstaltung findet online via ZOOM statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis 3. November erforderlich.

 


Aktuelle Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr

Wissenschaftsjahr 2024 – Freiheit

Unter der Überschrift PERSPEKTIVE: FREIHEIT finden verschiedene Veranstaltungen der Wissenschaftsakademien an unterschiedlichsten Orten in ganz Deutschland statt. Über gesellschaftliche und politische Umbrüche hinweg waren und sind die Akademien der…

Weiterlesen
Ausstellung
07.11.2023 – 30.04.2024

Prize Papers und transatlantische Sklaverei: Ausbeutung, Leid und angetanes Unrecht

Berlin | Akademienunion | 11:00 Uhr

Die Prize Papers geben Einblick in den Handel mit versklavten Menschen, aber auch in die Lebenssituation auf den Plantagen oder an Bord der Schiffe.

Weiterlesen
Diskussionsforum
21.03.2024 – 11.03.2025

Sind wir noch bei Sinnen?

Berlin | Akademienunion | 19:00 Uhr

„Sind wir noch bei Sinnen?" - vier Veranstaltungen zu unseren Sinnen in den multiplen Krisen unserer Zeit | Veranstaltungsreihe März 2024 - März 2025

 

Weiterlesen

Besonderes Angebot

Gerne möchten wir auf die Möglichkeit hinweisen, dass für die Anreise zu Veranstaltungen der Akademienunion unser Veranstaltungsticket bei der Deutschen Bahn genutzt werden kann. Hierüber kann ein Ticket online zu einem bundesweiten Festpreis von jedem DB-Bahnhof zur einer unserer Veranstaltungen nach Berlin gebucht werden inkl. Wir weisen Veranstaltungen explizit aus, wo eine Ticketbuchung zu diesen Konditionen möglich ist. 

Alle Informationen unter: www.akademienunion.de/veranstaltung/reisekosten

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de