Zum Hauptinhalt springen
Vortrag

Eine kommode Art zu fotografieren - Hanns Zischler über seine Arbeit mit der Lochbildkamera

22.04.2021

Mainz

Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

22.04., 19:00 Uhr

»Das fotografische Paradox, Bewegung festhalten zu wollen, hat mich seit vielen Jahren provoziert, einen ihm entsprechenden ›Ausdruck‹, ein Bild zu finden. Mit der Lochbildkamera, die einfach zu bedienen ist, bin ich diesem Phänomen auf die Spur gekommen, als ich die Kamera selbst – ein fein gebauter Holzkasten englischer Handwerkskunst mit winziger Öffnung und einer offenen Rückseite für einen Planfilm – einer mählichen Bewegung (Schifffahrt, Ballonfahrt) aussetzte… Das Ergebnis ist das ebenso unvorhersehbar wie einsichtig…«

Hanns Zischler ist als Schriftsteller, Übersetzer, Fotograf und Schauspieler vielseitig tätig. Seine wegweisende Arbeit ›Kafka geht ins Kino‹ (1996) wurde in viele Sprachen übersetzt. Er hat zahlreiche literarische Essays, Filmkritiken, Beiträge für Zeitschriften und Zeitungen verfasst, seine Erzählung ›Das Mädchen mit den Orangenpapieren‹ sowie sein erster Roman ›Der zerrissene Brief‹ wurden von der Kritik hoch gelobt.

Ort: Live-Stream auf YouTube 


Aktuelle Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr

Wissenschaftsjahr 2024 – Freiheit

Die Wissenschaftsakademien sind der Freiheit seit jeher verpflichtet: Über gesellschaftliche und politische Umbrüche hinweg waren und sind sie wichtige Stützen einer Entwicklung hin zum Ideal der Wissenschaftsfreiheit in Deutschland. Als Akteure der…

Weiterlesen
Ausstellung
07.11.2023 – 31.03.2024

Prize Papers und transatlantische Sklaverei: Ausbeutung, Leid und angetanes Unrecht

Berlin | Akademienunion | 11:00 Uhr

Die Prize Papers geben Einblick in den Handel mit versklavten Menschen, aber auch in die Lebenssituation auf den Plantagen oder an Bord der Schiffe.

Weiterlesen
Podiumsgespräch
11.03.2024

Zensur als Aufklärung?

Berlin | BBAW | 18:00 Uhr

Ist Zensur immer schlecht? Oder kann Zensur die Essenz eines Textes schützen, zum Beispiel durch das Entfernen rassistischer oder sexistischer Passagen? Wo liegt die Grenze zwischen Zensur und anderen Texteingriffen?

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de