Zum Hauptinhalt springen
Workshop

Arbeiten mit gelehrten Journalen – Recherche in der Datenbank GJZ18

27.04.2021

Göttingen

Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

27.04.

Das Forschungsprojekt „Gelehrte Journale" der Göttinger Akademie bietet den Workshop „Arbeiten mit gelehrten Journalen – Recherche in der Datenbank GJZ18“ an. Der Workshop findet am Dienstag, dem 27.4. 2021 von 10 bis 12 Uhr, statt und gehört zum Rahmenprogramm des diesjährigen Historikertages, das von der AG digitale Geschichtswissenschaft zusammengestellt wurde. In dem Workshop geben Mitarbeiter des Forschungsprojekts eine Einführung in die Recherchemöglichkeiten der Datenbank GJZ 18, in der Artikelangaben aus Rezensionszeitschriften der gesamten Aufklärungsepoche zu finden sind.

Das Langzeitprojekt (https://gelehrte-journale.de), das über das von Bund und Ländern getragene Akademienprogramm gefördert wird, arbeitet seit dem Jahr 2011 unter der Trägerschaft der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen in enger Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, der Universitätsbibliothek Leipzig und der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Forschenden erschließen ein Korpus von 65 deutschsprachigen gelehrten Periodika des 18. Jahrhunderts. Bis 2025 wird das gesamte Zeitschriftenkorpus, in das auch die Ergebnisse von zwei Vorgängerprojekten einfließen, 323 Zeitschriften umfassen.

In dem Workshop wird GJZ 18 allen Interessierten, die noch nicht mit der Datenbank gearbeitet haben, vorgestellt. Nach einer kurzen Einführung, die das Projekt in die Langzeitforschung der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen zur Zeitschriftengeschichte der Aufklärungsepoche einbettet, folgt der direkte Einstieg in die Datenbank. Gezeigt werden inhaltlicher Aufbau und die verschiedenen Tools und Funktionalitäten, u. a. Suchmöglichkeiten, Zeitleiste, statistische Auswertungsoptionen.

Am Beispiel der aus aktuellem Anlass gewählten Thematik der Inokulation, einer frühen Form der Impfung gegen Pocken, wird die kontroverse Diskussion innerhalb der gelehrten Journale vorgestellt und verdeutlicht. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Funktionen und Visualisierungsangebote auszuprobieren. Dabei stehen die Mitarbeiter des Projekts für Fragen zur Verfügung.

Kontakt und Anmeldung (bitte Name, E-Mail-Adresse und ggf. Institution angeben):

Dr. Maja Eilhammer, Sylvia Memmleb M.A. (gjz18-muenchen@gwdg.de)

Ort: Online


Aktuelle Veranstaltungen

28.05.2021

„Make Law Not War“: Der jüdische Jurist Benjamin B. Ferencz

Leipzig | SAW | 16:00 Uhr

Das Akademieprojekt Europäische Traditionen – Enzyklopädie jüdischer Kulturen lädt zu einem Gesprächsabend über Benjamin B. Ferencz. Beteiligt sind Dan Diner, Constantin Goschler, Marcus Böick, Julia Reus, es moderiert…

Weiterlesen
03.06.2021 – 05.06.2021

Internationale Tagung: Friedrich Christian von Sachsen (1722–1763): Thronfolger und Förderer der Künste

Leipzig | SAW | 12:30 Uhr

Intention der Tagung ist die Erarbeitung eines aktuellen und methodisch avancierten Kenntnisstands zum kulturellen Wirken Friedrich Christians und seines Umfelds, nicht nur am Hof in Dresden. Damit sollen zudem in…

Weiterlesen
15.06.2021

Selbstgespräche über das Leben: Christoph Markschies

Berlin | BBAW

Leben. Was bedeutet das eigentlich? Wie hört es sich an, wonach riecht es, und was ist eigentlich wichtig im Leben? Im Interview mit sich selbst suchen Akademiemitglieder verschiedener Disziplinen Antworten auf diese Fragen. Fünf…

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de