2019

Science Meetup  – Projekte des Akademienprogramms beim Salon Sophie Charlotte „Maß und messen“
 

Römische Meilensteine, Maß und Maßlosigkeit in mittelalterlichen Klöstern oder die Vermessung der Sternenkonstellation im Mittelalter: Drei Projekte des Akademienprogramms laden Sie herzlich ein, die Bedeutung von „Maß und messen“ aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu entdecken. Das Science Meetup findet im Rahmen des Salon Sophie Charlotte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am 19. Januar 2019 statt.

Science Meetup
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Säulensaal des Akademiegebäudes, 2. Etage
18.30 Uhr – 22:00 Uhr

Nicht ver-messen: Meilensteine antiker Raumerschließung
Einst überzogen weithin sichtbare Meilensteine das Imperium Romanum. Sie sind neben Brücken und Bögen die letzten unmittelbaren Zeugnisse des römischen Straßennetzes. Die Funktionen der Meilensteine von der Orientierung bis hin zur Herrschaftssicherung erläutern Beschäftigte des Projekts „Corpus Inscriptionum Latinarum“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, in dem unter anderem das Straßensystem des Römischen Weltreichs anhand der Meilensteine dokumentiert und erforscht wird. www.bbaw.de/forschung/cil/

Maß und Maßlosigkeit im mittelalterlichen Kloster
Welche Rolle Regeln und Regelbrüche in mittelalterlichen Klöstern spielten, ist am Stand des Projekts „Klöster im Hochmittelalter“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig zu erfahren. Denn im sozialen und religiösen Wandel des 11. bis 13. Jahrhunderts entwickelten mittelalterliche Klöster eine bislang unerreichte Rationalität der Lebensgestaltung. Ein Skriptorienkoffer gibt Interessierten zudem Einblicke in das mittelalterliche Schreiben und die Buchherstellung.
www.hadw-bw.de/kloester.html
www.saw-leipzig.de/de/projekte/kloester-im-hochmittelalter

Die Vermessung der himmlischen Bewegungen – Erstellung Ihres persönlichen Horoskops
Mehr über die Sternenkunde des berühmten antiken Astronomen Claudius Ptolemaeus können Besucherinnen und Besucher am Stand des Forschungsprojekts „Ptolemaeus Arabus et Latinus“ der Bayerischen Akademie der Wissenschaften erfahren. Das Projekt hat das Ziel, die arabische und lateinische Überlieferung der astronomischen und astrologischen Werke von Ptolemaeus umfassend zu erschließen. Am Stand haben Interessierte auch die Möglichkeit, sich ein persönliches Horoskop auf Grundlage einer originalen mittelalterlichen Deutung der Sternenkonstellationen zu ihrer Geburt erstellen zu lassen. ptolemaeus.badw.de/start

Ein Kurzfilm über das Akademienprogramm, das gemeinsame Forschungsprogramm der deutschen Wissenschaftsakademien, gibt zudem Einblicke in die Themenvielfalt des  größten geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms in Deutschland. Das weltweit einzigartige Forschungsprogramm wird seit 40 Jahren von Bund und Ländern gemeinsam gefördert und von der Akademienunion koordiniert.

Das vollständige Programm zum Salon Sophie Charlotte finden Sie unter:
http://www.bbaw.de/veranstaltungen/2019/januar/salon-sophie-charlotte-2019

Pressekontakt:
Dr. Annette Schaefgen                
Leiterin Berliner Büro, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit        
Tel: 030 / 325 98 73-70            
schaefgen@akademienunion-berlin.de


Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften ist die Dachorganisation von acht Wissenschaftsakademien. Mehr als 2.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen, die zu den national und international herausragenden Vertretern ihrer Disziplinen gehören, sind unter dem Dach der Akademienunion vereint. Die Akademienunion koordiniert das Akademienprogramm, das größte geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungsprogramm der Bundesrepublik Deutschland. Sie fördert die Kommunikation zwischen den Akademien, betreibt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, organisiert Veranstaltungen über aktuelle Themen der Wissenschaft und beteiligt sich an der wissenschaftsbasierten Gesellschafts- und Politikberatung. Darüber hinaus kommuniziert die Akademienunion mit Wissenschaftsorganisationen des In- und Auslandes und entsendet Vertreter in nationale und internationale Wissenschaftsorganisationen. www.akademienunion.de


© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014