2018

7-2018 | 11.06.2018

AGATE – Forschungsinformationssystem der Wissenschaftsakademien geht online

Das Portal der Akademienunion wird heute beim Akademientag in Berlin vorgestellt

Wissenschaftsakademien tragen mit ihren langfristig angelegten Projekten maßgeblich zur Erforschung und Bewahrung des kulturellen Erbes in Europa und weltweit bei. Der reiche Wissensschatz geisteswissenschaftlicher Forschungsthemen und Fragestellungen, der in den Akademien erarbeitet wird, ist nun ebenso wie die dazugehörigen Methoden und Forschungswerkzeuge erstmals einheitlich klassifiziert und über das gemeinsame Forschungsinformationssystem der Akademienunion „AGATE - A European Science Academies Gateway for the Humanities and Social Sciences“ online recherchierbar: https://agate.academy/.

6-2018 | 01.06.2018

Geisteswissenschaften 3.0 – Weltkulturerbe bewahren

Wie können Kulturgüter in Europa und weltweit geschützt, bewahrt und für künftige Generationen gesichert werden? Welche Chancen bietet die Digitalisierung der geis-teswissenschaftlichen Forschung? Beim diesjährigen Akademientag in Berlin am Montag, den 11. Juni 2018 ab 12.30 Uhr, beleuchten Wissenschaftlerinnen und Wis-senschaftler der Akademien in Vorträgen und Diskussionsrunden aktuelle Entwick-lungen und Perspektiven der „Digital Humanities“ für die geisteswissenschaftliche Forschungsarbeit.

5-2018 | 15.05.2018

Vorbild Natur: Wissenschaftsakademien legen Stellungnahme zur Künstlichen Photosynthese vor

Eine gemeinsame Stellungnahme der deutschen Wissenschaftsakademien empfiehlt, die Künstliche Photosynthese stärker in Zukunftsszenarien der Energiewende einzubeziehen. Die Künstliche Photosynthese eröffnet bislang ungenutzte Ansätze für umwelt- und klimafreundliche Energiesysteme. Die Grundlagenforschung soll der Stellungnahme zufolge stärker koordiniert und mit industrieller Forschung verknüpft werden. Wichtig sei insbesondere ein Fokus auf die Systemintegration, um effiziente und kostengünstige Anlagen zu entwickeln.

4-2018 | 24.04.2018

Abschied vom Kontinent? Der Brexit aus historischer und aktueller Perspektive

Wie werden die zukünftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich aussehen? Welche Geschichte haben diese Beziehungen? Das Podium der Veranstaltungsreihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ diskutiert am 3. Mai 2018 um 19:00 Uhr im Leibniz-Saal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (Berlin) den Brexit aus aktueller und historischer Perspektive.

3-2018 | 05.02.2018

Akademienunion veröffentlicht Positionspapier zur Schaffung nationaler Forschungsdateninfrastrukturen (NFDI)

Für die Geisteswissenschaften besteht ein hoher Bedarf an einer Infrastruktur, die den Forschungsprojekten eine langfristige Sicherung ihrer digital vorliegenden Daten und Ergebnisse ermöglicht. Die in der Akademienunion zusammengeschlossenen Wissenschaftsakademien beziehen in ihrem gemeinsamen Positionspapier Stellung zu den Empfehlungen des Rats für Informationsinfrastrukturen (RfII) zur Einrichtung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) und deren Bedeutung insbesondere für die Geisteswissenschaften.

2-2018 | 15.01.2018

Akademienunion beim Salon Sophie Charlotte: Prof. Hanns Hatt über „Die Sprache der Düfte“ und „Speak-Dating“ mit dem Akademienprogramm

Die Akademienunion beteiligt sich mit mehreren Beiträgen am Salon Sophie Charlotte der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zum Thema „Ist Sprache eine Waffe?“ am Samstag, den 20. Januar 2018 von 18 bis 24 Uhr. Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt, Präsident der Akademienunion und Geruchsforscher, spricht über „Die Sprache der Düfte“ und drei sprachwissenschaftliche Projekte aus dem Akademienprogramm laden zum „Speak-Dating“ ein.

1-2018 | 09.01.2018

Akademienprogramm 2018 gestartet

Seit dem 1. Januar 2018 gehören drei neue innovative Forschungsprojekte zum Akademienprogramm. Sie widmen sich der arabischen Literaturgeschichte, der europäischen Seefahrtsgeschichte sowie den Werken des Rechtstheoretikers Hans Kelsen.


© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014