Zum Hauptinhalt springen
Pressemitteilung

Evolution der Sinne – prägend für die kulturelle Evolution? – Auftakt der Veranstaltungsreihe „Menschwerdung – Was macht uns aus?“ am 31. August 2021

09-2021

Welche Bedeutung haben biologische Komponenten für die menschliche Evolution und Kulturentwicklung? Darüber diskutieren Miriam Haidle, Simone Pika und Jorinde Voigt am 31. August 2021 um 19 Uhr in Berlin. Die Podiumsdiskussion „Evolution der Sinne –  prägend für die kulturelle Evolution?“ bildet den Auftakt der vierteiligen Veranstaltungsreihe Menschwerdung – was macht uns aus? der Akademienunion und Schering Stiftung.

Wie bestimmen die Sinnesorgane unser Erleben und Verhalten? Sind unsere ästhetischen Urteile von der biologischen Struktur unserer Sinnesorgane beeinflusst? Und wie verhält es sich mit dem Wechselspiel mit unserem sozialen Umfeld, unserer kulturellen Prägung und Sozialisation? Ausgehend von unterschiedlichsten Disziplinen geht die Veranstaltung Evolution der Sinne – prägend für die kulturelle Evolution? diesen Fragen nach. Zu Gast in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften erwarten Sie auf dem Podium:

PD Dr. Miriam Haidle

Paläoanthropologin (Universität Tübingen), wiss. Koordinatorin des Projektes The role of culture in early expansions of humans der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Prof. Dr. Simone Pika

Vergleichende Kognitionsbiologin (Universität Osnabrück)

Jorinde Voigt

Künstlerin

Moderation: Lisa Ruhfus, Journalistin

 

Zeit und Ort:

Dienstag, 31. August 2021, 19 Uhr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal,

Markgrafenstr. 38, 10117 Berlin

 

Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: www.akademienunion.de/veranstaltung/menschwerdung

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig auf unserer Website über die geltenden Hygieneauflagen.

 

Auch als Livestream unter: https://www.akademienunion.de/veranstaltung/evolution-der-sinne 

 

Die Veranstaltung „Evolution der Sinne –  prägend für die kulturelle Evolution?“ ist die Auftaktveranstaltung der Reihe „Menschwerdung – was macht uns aus?“ der Akademienunion und der Schering Stiftung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Kognitions­ und Meeresbiologie, der Anthropologie und Geschichtswissenschaften sowie der Neurowissenschaften und Philosophie diskutieren mit Künstlerinnen und Künstlern die vielen verschiedenen Facetten des Menschseins: Wie werden wir zu denjenigen, die wir sind? In welchen Zusammenhängen entwickelt, konstituiert und vollzieht sich menschliches Leben? Und was ist es, das uns Menschen ausmacht? Weitere Informationen sowie den Programmflyer finden Sie unter: https://www.akademienunion.de/veranstaltung/menschwerdung

 

SAVE THE DATE

Mensch & Natur – Wie beeinflussen sie sich gegenseitig?

Dienstag, 2. November 2021, 19 Uhr, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Mit Meeresforscherin Antje Boetius, Philosoph Volker Gerhardt und Schriftstellerin Judith Schalansky.

 

Ich-Werdung – Wie entsteht unser Selbst?

Dienstag, 25. Januar 2022, 19 Uhr, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Mit Neurowissenschaftler Olaf Blanke, Anthropologin Kristina Musholt und Künstlerin Nicole Ottiger.

 

Menschliches Bewusstsein und Künstliche Intelligenz – eine grenzüberschreitende Beziehung?

Dienstag, 15. März 2022, 19 Uhr, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Mit Hirnforscherin Katrin Amunts, Philosophin Catrin Misselhorn und Künstler Damjanski.

 

Pressekontakt:

Dr. Annette Schaefgen  

Leiterin Berliner Büro der Akademienunion                                     

und Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit                  

Tel: 030 / 325 98 73-70                              

schaefgen@akademienunion-berlin.de

                                                                             

Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften ist der Zusammenschluss von acht deutschen Wissenschaftsakademien. Gemeinsam engagieren sie sich für den interdisziplinären Austausch, die Sicherstellung der wissenschaftlichen Exzellenz und die Nachwuchsförderung. Die Akademienunion koordiniert das Akademienprogramm, das größte geistes- und sozialwissenschaftliche Langzeitforschungsprogramm Deutschlands. Sie lädt regelmäßig zum Dialog über aktuelle Themen aus der Wissenschaft ein und beteiligt sich an der wissenschaftsbasierten Gesellschafts- und Politikberatung. www.akademienunion.de

 

Die Schering Stiftung fördert Lebenswissenschaften, zeitgenössische Kunst sowie die wissenschaftliche und kulturelle Bildung. Zentral für die Stiftungsarbeit sind Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst. Ziel der Stiftung ist es, den Austausch zwischen den Disziplinen zu fördern. Sie will Raum für neue Ideen schaffen und kreative Impulse in die Gesellschaft geben. www.scheringstiftung.de


Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de