Zum Hauptinhalt springen
Sozial- und Kulturwissenschaften
Akademienprogramm
15.03.2022

Moderne jüdische Geschichte und Kultur: Dan Diner im Interview

Im Gespräch mit Juliane Victor erklärt der Historiker Dan Diner unter anderem, inwieweit jüdische Lebenswelten sinnbildlich für das Leben von Menschen in der Nachmoderne stehen und welche weiteren Erkenntnispotentiale sich mit der jüngeren jüdischen Geschichte und Kultur verbinden.

Dan Diner leitet das Projekt „Europäische Traditionen – Enzyklopädie jüdischer Kulturen“ an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, das Teil des Akademienprogramms ist, dem derzeit größtes geistes- und kulturwissenschaftliches Langfrist-Forschungsprogramm der Bundesrepublik Deutschland. Die Bedeutung dieser Langfristigkeit hebt Dan Diner im Gespräch besonders hervor. Nur so konnte der Begriff der jüdischen Lebenswelten konzeptionell und begrifflich neu durchdrungen werden. Das Leipziger Projekt hat zwei Publikationsformate: eine umfassende 7-bändige Enzyklopädie, die auch auf Englisch erscheint, sowie Editionen ausgewählter Quellenbestände und Schriften, die in den Reihen Bibliothek bzw. Archiv jüdischer Geschichte und Kultur veröffentlicht werden. Die Publikationen sind auch kostenfrei im Open Access verfügbar.

Exemplarisch für das Editionsprogramm ist der Band „Kriegsverbrechen, Restitution, Prävention“ zum Wirken des Juristen und Aktivisten Benjamin B. Ferencz. Der 1920 geborene amerikanisch-jüdische Jurist beteiligte sich an der Verfolgung der deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs, wirkte als Ankläger in einem der Nürnberger Nachfolgeprozesse und war im Anschluss über viele Jahre mit der Restitution und Entschädigung für jüdische Opfer des Nationalsozialismus befasst. Seit den 1970er Jahren setzte er sich für die Neugestaltung des Völkerstrafrechts ein und avancierte zur Symbolfigur für die Einrichtung des Internationalen Strafgerichtshofs.

Copyright: Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, 2021

Filmaufnahme: Hochschule Mittweida

Videobearbeitung: Nicole Kleindienst, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig


Weitere Medienbeiträge

Audio
19.12.2023

Iran verstehen: Welche historischen Hintergründe spiegeln sich in der aktuellen Situation wider?

Sozial- und Kulturwissenschaften

Im Podcast spricht Islamwissenschaftlerin Anja Pistor-Hatam über aktuelle Entwicklungen im Iran.

zum Beitrag
Audio
19.12.2023

Schlaglicht: Menschenrechte und Gottesstaat – sind Hoffnungen auf mehr Demokratie in der Islamischen Republik Iran realistisch?

Sozial- und Kulturwissenschaften

Islamwissenschaftlerin Anja Pistor-Hatam spricht im Schlaglicht über aktuelle Entwicklungen im Iran.

zum Beitrag
Audio
07.11.2023

Gerechtigkeit - Enzyklopädie der ganz großen Worte

Akademienprogramm

Jutta Allmendinger und Andreas Urs Sommer sprechen in der Podcastfolge über Gerechtigkeit.

zum Beitrag

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de