Zum Hauptinhalt springen
Sozial- und Kulturwissenschaften
Akademienprogramm
15.03.2022

„Make Law Not War“: Der jüdische Jurist Benjamin B. Ferencz

Eine Gesprächsrunde mit Dan Diner, Constantin Goschler, Marcus Böick, Julia Reus, Moderation: Juliane Victor im Rahmen von Leipzig liest extra.

“Make Law Not War“: Der jüdische Jurist Benjamin B. Ferencz Vom Ankläger im Nürnberger Einsatzgruppenprozess zum Vorkämpfer für das Völkerrecht

Der juristische Umgang mit Krieg und staatlichen Gewaltverbrechen steht im Zentrum des Wirkens von Benjamin B. Ferencz, dem die Quellenedition „Kriegsverbrechen, Restitution, Prävention“ gewidmet ist. Der 1920 geborene amerikanisch-jüdische Jurist beteiligte sich an der Verfolgung der deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs, wirkte als Ankläger in einem der Nürnberger Nachfolgeprozesse und war im Anschluss über viele Jahre mit der Restitution und Entschädigung für jüdische Opfer des Nationalsozialismus befasst. Seit den 1970er Jahren setzte er sich für die Neugestaltung des Völkerstrafrechts ein und avancierte zur Symbolfigur für die Einrichtung des Internationalen Strafgerichtshofs. Die Herausgeber des Bands geben Einblicke in das Leben und Wirken des Vorkämpfers für das Völkerrecht.

Copyright: Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, 2021


Weitere Medienbeiträge

Video
14.05.2024

Andreas Busch: 75 Jahre Grundgesetz: ein Erfolgsmodell?

Geschichte
Wissenschaftspolitik

Hat sich der Charakter des Grundgesetzes durch die vielen Veränderungen gewandelt? Fragen wie diese bedürfen der Thematisierung und Diskussion,…

zum Beitrag
Video
14.05.2024

Frank Schorkopf: 75 Jahre Grundgesetz: ein Erfolgsmodell?

Geschichte
Wissenschaftspolitik

Das Grundgesetz wird oft als ein heiliger Text empfunden. Was 1949 noch als Provisorium gedacht war, entwickelte sich schon in den 40 Jahren der…

zum Beitrag
Video
18.04.2024

Tamilex. Erstellung eines historischen Wörterbuchs u. elektronischen Korpus d. tamilischen Literatur

Akademienprogramm
Wörterbücher

Das Tamilex-Langzeitvorhaben der Akademie der Wissenschaften in Hamburg wird im Rahmen des Akademienprogramms gefördert, das von der Union der…

zum Beitrag

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
annette.schaefgen@akademienunion.de