Zum Hauptinhalt springen

Zur BMBF-Website zu den Geistes- und Sozialwissenschaften

128 Projekte umfasst das Akademienprogramm derzeit, die sich den verschiedensten Gegenständen widmen: Von barocken Deckenmalereien in Schlössern, Schiffspapieren und gekaperten Gütern bis hin zum Zettelkasten des Soziologen Niklas Luhmann. Die Projekte des Akademienprogramms sind so vielfältig wie einzigartig. Den einzelnen Projekten möchten wir daher mehr Raum geben: Monat für Monat stellen wir Ihnen auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ein außergewöhnliches Forschungsvorhaben vor. Hier und auf allen unseren Social-Media-Kanälen!

Projekt des Monats

Porträtgemälde

September | „Haydn-Gesamtausgabe“ vollendet: Interview mit Prof. Dr. Arnold Jacobshagen

„Meine Sprache versteht die ganze Welt“ – so ein Zitat des österreichischen Komponisten Joseph Haydn (1732–1809). Und doch hat es knapp siebzig Jahre gedauert, bis eine erste wissenschaftlich-kritische Gesamtausgabe der Werke Joseph Haydns vollendet…

Weiterlesen
Zwei Mitarbeiterinnen des Projekts im Garten

August | Schatzhaus unserer Sprachgeschichte: das Althochdeutsche Wörterbuch

Die Wurzeln unserer Sprache reichen bis ins 8. Jahrhundert zurück, als Kaiser Karl der Große die bis dahin ausschließlich lateinischen christlichen Gebrauchstexte in die Volkssprache übertragen ließ. Aber was ist aus diesem Sprachschatz geworden? Das…

Weiterlesen
Gemälde

Juli | SAPERE-Projekt rückt die Geisteswelt der späteren Antike in die Gegenwart

Menschenwürde, Freiheit, Liebe oder Tod – wie haben Schriften aus der späteren Antike die geistige Grundlage für unser heutiges Denken gelegt? Das erforscht seit 2009 das SAPERE-Projekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Im Fokus stehen…

Weiterlesen
Andreas Urs Sommer mit Nietzsche-Statue

Juni | Nietzsche frisch kommentiert – Prof. Dr. Andreas Urs Sommer im Interview

Die Werke von Friedrich Nietzsche (1844–1900) gelten als fundamental für das Selbstverständnis modernen Denkens. Aber was hat er eigentlich gedacht? Antworten gibt der „Nietzsche-Kommentar“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Über die…

Weiterlesen
Historische Schwarzweiß-Fotografie einer Operninszenierung

Mai | Artifizieller Klangrausch: die Edition der Werke von Richard Strauss

Schon als Fünfundzwanzigjähriger sorgte der Komponist und Dirigent Richard Strauss für Furore. Er schuf rund 500 Kompositionen, darunter mehr als ein Dutzend großer Opern wie „Salome“, „Elektra“ oder „Rosenkavalier“, zehn Tondichtungen und rund 170…

Weiterlesen
Landkarte aus dem 19. Jh. und Wenkerbogen

April | Alltagssprache im Wandel: die interaktive Plattform regionalsprache.de (REDE)

Keine zwei Menschen sprechen gleich. Praktisch jeder hat eine regionale Färbung in seiner Sprache. Mit dem Projekt „Regionalsprache.de (REDE)" erfasst die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz am Marburger Forschungszentrum Deutscher…

Weiterlesen
Landschaftsfotografie

März | Virtuell vereint: Buddhistische Höhlenmalereien der Kuča-Region

Sie erzählen Geschichten und bezeugen Geschichte, weit über ihren Entstehungsort hinaus: die buddhistischen Höhlenmalereien in der Kuča-Region der nördlichen Seidenstraße. Mit dem Projekt der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig werden…

Weiterlesen
Schwarz-Weiß-Porträt von Uwe Johnson

Februar | Up to date: die Uwe Johnson-Werkausgabe

Er gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren in Zeiten der Zweistaatlichkeit: Uwe Johnson (1934–1984). Seine Romane, Essays und Briefe erzählen von deutscher Geschichte und weit darüber hinaus – mehr als ein guter Grund, erstmals die…

Weiterlesen
Zug mit Rentieren und Schlitten

Januar | Sprechen Sie Ewenkisch? INEL-Projekt erschließt indigene nordeurasische Sprachen

Ewenkisch, Selkupisch, Kamassisch, Dolganisch – in der Russischen Föderation existiert eine Vielfalt indigener Sprachen, die akut bedroht oder ausgestorben sind. Warum es von großer Bedeutung ist, sie zu erschließen und zu bewahren, erläutert Prof.…

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de