Zum Hauptinhalt springen

Establishment of an electronic corpus of classical Tamil literature and the corresponding historical lexicon informed by emic exegetical and lexicographical sources


Links zum Projekt

    Tamilex: Erstellung eines elektronischen Korpus der klassischen tamilischen Literatur und eines historischen Wörterbuches unter Berücksichtigung von einheimischen exegetischen und lexikographischen Quellen

    Die frühen poetischen Anthologien des klassischen Tamil haben zum großen literarischen Erbe der Menschheit beigetragen, obwohl sie im Westen noch wenig bekannt sind. Das erste Jahrtausend allein umfasst eine umfangreiche Tradition von Liebes- und Heldendichtung, aber auch didaktische, epische und religiöse Sammlungen, sowie ein ausgefeiltes System von Grammatik, Poetik und Lexikographie, mit dem einerseits junge Dichter trainiert wurden, und das andererseits die theoretische Grundlage für die Rezeption durch literarische Kenner bildete. Umfangreiche Kommentare zeugen von langfristigen Bemühungen, diese radikal von der Alltagssprache abweichenden Texte am Leben zu erhalten. Bis heute gibt es kein historisches Wörterbuch, das die Entwicklung von Sprache und Wortbedeutungen über die verschiedenen Strömungen und Jahrhunderte darstellt.


    Eines der ältesten erhaltenen Palmblattmanuskripte des Caṅkam-Korpus aus Tiruvāvaṭutuṟai Ātīṉam, Caracuvati Makāl Library and Research Centre, (Bild: EFEO Photograph G. Ravindran)

    Establishment of an electronic corpus of classical Tamil literature and the corresponding historical lexicon informed by emic exegetical and lexicographical sources

    Betreuende Akademie
    Akademie der Wissenschaften in Hamburg

    Arbeitsstelle und Sitzland
    Hamburg, Hamburg

    Typ
    Alt- und fremdsprachliche Wörterbücher

    Vorhabennummer
    I.B.21


    Ziel der Arbeit ist die Erstellung eines elektronischen Korpus für die Literatur des ersten Jahrtausends, wo möglich auf der Basis von kritischen Editionen, zunächst begleitet von kompletten Konkordanzen und Korpuswörterbüchern, die dann als materielle Basis für ein historisches Wörterbuch dienen können. Editionen sollen auch gedruckt werden, aber in erste Linie wird das Projekt ein interaktives online tool in zwei Sprachen (Englisch und Tamil) bereitstellen, welches die direkte Auseinandersetzung mit den Texten, ihren Quellen, den Kommentaren und lexikographischen Ressourcen (traditionell und modern) ermöglicht.

    Zurück zur Übersicht