Zum Hauptinhalt springen

Sprachgitter digital: Die historisch-kritische Jean-Paul-Ausgabe


Links zum Projekt

    „Sprachgitter digital: Die historisch-kritische Jean-Paul-Ausgabe“
    Der Schriftsteller Jean Paul (1763-1825) war ein wichtiger Vertreter der deutschen Klassik – und dennoch ist sein Werk bislang nicht komplett erschlossen: Das Vorhaben „Sprachgitter digital“ wird alle Teile seines Schaffens vom Manuskript bis zum Druckwerk erschließen und in einer digitalen Publikation die Vernetzungsmuster und Knotenpunkte in Jean Pauls Werk abbilden. Im Zentrum stehen dabei seine Handschriften – einer der letzten ungehobenen Schätze der deutschen Klassik.


    Unveröffentliche Manuskripte Jean Pauls (Faszikel XIX, Konvolut 11, MS 86) aus den Vorarbeiten zum "Titan" (1801/1802) mit Bearbeitungsspuren des Autors // Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

    Sprachgitter digital: Die historisch-kritische Jean-Paul-Ausgabe

    Betreuende Akademie
    Bayerische Akademie der Wissenschaften

    Arbeitsstelle und Sitzland
    Würzburg, Bayern

    Typ
    Editionen: Philosophie, ältere Naturwissenschaften, Literatur- und Sprachwissenschaften

    Vorhabennummer
    II.B.66


    Die historisch-kritische Jean-Paul-Ausgabe wird über ein Onlineportal gemäß den FAIR-Prinzipien frei zugänglich sein: Forschenden unterschiedlicher Disziplinen wird die Datenbank als Grundlage für weitere Projekte dienen, und auch die interessierte Öffentlichkeit kann sich auf Spurensuche in den Sprachgittern begeben.

    Zurück zur Übersicht