Zum Hauptinhalt springen
Akademientag

Begleitprogramm "Musikstadt Leipzig erleben" | Akademientag 2022

 

Auftaktkonzert zum Akademientag am Mittwoch, 5. Oktober 2022 im Festsaal des Alten Rathauses Leipzig

Von der Forschung aufs Notenpult - Kantaten der Bach-Familie

Am Vorabend des Akademientags veranstaltet das Gellert-Ensemble gemeinsam mit dem am Bach-Archiv ansässigen Akademieprojekt „Bach-Repertorium“ ein Gesprächskonzert. Zu hören sind die in diesem Jahr im Druck erschienenen Kantaten „Wie wird uns werden“ von Johann Christoph Friedrich Bach sowie „Es erhub sich ein Streit“ von Carl Philipp Emanuel Bach für Solisten, Chor und Orchester.

Das Konzert findet mit freundlicher Unterstützung der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur statt.

Beginn: 19:30 Uhr, Altes Rathaus zu Leipzig, Markt 1, 04109 Leipzig | Karten 10€ / ermäßigt 5€, erhältlich in der Musikalienhandlung Oelsner (ab 1. September) und an der Abendkasse

Weitere Informationen

 

Begleitprogramm am Vormittag des 6. Oktober 2022

Der Eintritt zu allen weiteren Programmpunkten des Begleitprogramms am 6. Oktober ist frei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist jedoch jeweils eine Anmeldung notwendig.

 

Führungen

Der Klang der Zeiten: Musikinstrumente als facettenreiche Spiegel des Lebens
10:00 Uhr – 11:30 Uhr GRASSI Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig

Dr. Veit Heller, Kustos des Musikinstrumentenmuseums, und Toni Walter, wissenschaftlich-künstlerischer Mitarbeiter, führen durch Deutschlands bedeutendste Musikinstrumentensammlung, geben Einblicke in die organologische Forschung und präsentieren ausgewählte Instrumente, u. a. die historische Kinoorgel von 1931, live musikalisch. Das Musikinstrumentenmuseum ist Zentrum einer breit gefächerten  interdisziplinäre Wissenschaft und unmittelbar mit der universitären  sowie künstlerisch-musikalischen Lehre verbunden. Gleichermaßen  versteht es sich im Verbund der GRASSI-Museen als offener Ort des Kunst- und Konzertlebens.

Treffpunkt: GRASSI Musikinstrumentenmuseum, Eingangsbereich, Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig | https://mfm.uni-leipzig.de | max. 25 Personen

Zur Anmeldung

 

+++ AUSGEBUCHT +++ Im Herzen der Bachstadt: Führung durch das Bach-Museum
10:00 Uhr – 10:50 Uhr Bach-Archiv

Das Bach-Archiv Leipzig versteht sich als musikalisches Kompetenzzentrum am Hauptwirkungsort Johann Sebastian Bachs. Leben, Werk und Wirkungsgeschichte des Komponisten und der weit verzweigten Musikerfamilie Bach werden hier erforscht, bewahrt und für die Öffentlichkeit aufbereitet. Auch das jährliche Bachfest und der zweijährliche Bach-Wettbewerb werden vom Bach-Archiv ausgerichtet. Das Akademieprojekt „Bach-Repertorium“ hat hier ebenfalls seinen Sitz. Der Direktor des Bach-Archivs, Prof. Dr. Peter Wollny, führt persönlich durch das Museum.

Treffpunkt: Bach-Archiv, Eingangsbereich, Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig | www.bach-leipzig.de | max. 20 Personen

Zur Anmeldung

 

Zu Hause bei Felix Mendelssohn Bartholdy
10:00 Uhr – 11:30 Uhr Mendelssohn-Haus

Dr. Ralf Wehner, Leiter der Arbeitsstelle Leipziger Ausgabe der Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, führt exklusiv durch die letzte Privatwohnung des Komponisten.

Treffpunkt: Mendelssohn-Haus, Haupteingang, Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig | www.mendelssohn-stiftung.de | max. 12 Personen

Zur Anmeldung

 

Zu Gast bei Robert und Clara Schumann
11:00 Uhr – 12:00 Uhr Schumann-Haus Leipzig

Gregor Nowak, der Direktor des Leipziger Schumann-Hauses, führt durch das Haus, in dem Robert und Clara Schumann ihre glücklichen ersten vier Ehejahre verbrachten. Regelmäßig waren hier berühmte Persönlichkeiten wie Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Liszt und Hector Berlioz zu Gast. Dr. Thomas Synofzik, einer der Projektleiter des Akademievorhabens Edition der Briefe Robert und Clara Schumanns mit Freunden und Künstlerkollegen und Leiter des Zwickauer Robert-Schumann-Hauses, gibt zugleich Einblicke in die Korrespondenz des Künstlerehepaares.

Treffpunkt: Schumann-Haus, Haupteingang, Inselstraße 18, 04103 Leipzig | www.schumannhaus.de | max. 15 Personen

Zur Anmeldung

 

Workshops

Bachforschung aktuell: Von der Autopsie originaler Bachquellen über bach digital bis zum Buch per Knopfdruck
11:00 Uhr – 12:00 Uhr Bach-Archiv

Prof. Dr. Peter Wollny (Direktor des Bach-Archivs), Dr. Christine Blanken (Leitung der Abteilung Forschung II des Bach-Archivs) und Dr. Wolfram Enßlin (Arbeitsstellenleiter des Akademieprojekts Bach-Repertorium) geben Einblicke in die Quellenautopsie von originalen Bach-Quellen, in das Portal bach digital und seine Möglichkeiten für Wissenschaft und Praxis, sowie in aktuelle Arbeitsmethoden am Beispiel der Werkverzeichnisse der Bach-Familie: Per Knopfdruck von der Datenbank zum gedruckten Buch.

Treffpunkt: Bach-Archiv, Eingangsbereich, Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig | www.bach-leipzig.de | max. 20 Personen

Zur Anmeldung

 

Eine Musikstunde aus althochdeutscher Zeit
11:00 Uhr – 12:00 Uhr Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Dr. Almut Mikeleitis-Winter und Dr. Torsten Woitkowitz vom Akademievorhaben Althochdeutsches Wörterbuch blättern den ersten Musiktraktat in deutscher Sprache auf: De musica aus dem 11. Jahrhundert von Notker von St. Gallen. Der Klosterlehrer erklärt darin die Grundlagen der Musik, u. a. die Tonerzeugung auf dem Monochord. An einem Nachbau kann dies ausprobiert werden. Gemeinsam wird schließlich ein Stück Gesang nach mittelalterlicher Notenschrift versucht.

Treffpunkt: Foyer der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig | www.saw-leipzig.de | max. 15 Personen

Zur Anmeldung

 

Musikalischer Stadtspaziergang

Auf Felix Mendelssohn Bartholdys Spuren durch Leipzig
10:30 Uhr – 12:00 Uhr Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Auf Mendelssohns Spuren führt Dr. Clemens Harasim von der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig haften, in der die Arbeitsstelle der „Leipziger Ausgabe der Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy“ beheimatet ist, zu zahlreichen Wirkungsstätten des Komponisten in der Innenstadt. Der Spaziergang endet am Paulinum, wo um 13 Uhr die Festliche Eröffnung des Akademientages beginnt.

Treffpunkt: Foyer der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig | www.saw-leipzig.de | max. 12 Personen

Zur Anmeldung

 

Angebot für Schulklassen

Musik erforschen: Digital und als Handwerk
10:00 Uhr – 12:00 Uhr Museum für Druckkunst

Wie weit das Spektrum der Erforschung von Musik heutzutage reicht, eröffnet Ran Mo vom Akademienvorhaben Beethovens Werkstatt in einem Schülerworkshop: Zunächst gibt es am Beispiel von Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 Einblicke in das digitale Tool CollAna, das es den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ermöglicht, verschiedenen Bearbeitungsstufen des in Leipzig gedruckten Musikstücks wieder sichtbar zu machen. Wie sehr die Herstellung und der Druck von fertigem Notenmaterial wiederum doch noch ein klassisches Handwerk ist, veranschaulicht dann ein Kurzfilm über den Notenstich. Im Anschluss ist es möglich, selbst Hand an die Druckplatten zu legen und ein einzelnes Notenblatt zu stechen und zu drucken.

Treffpunkt: Museum für Druckkunst, Eingangsbereich, Nonnenstr. 38, 04229 Leipzig | www.druckkunst-museum.de | max. 15 Personen

Zur Anmeldung


Vergangene Akademientage

Begleitprogramm "Musikstadt Leipzig erleben" | Akademientag 2022

Leipzig | 10:00 Uhr

Der Akademientag „Musik und Gesellschaft“ wird von einem umfangreichen Programm begleitet, das Sie an bedeutende Musikorte der Stadt Leipzig führt.

Weiterlesen
05.10.2022

Auftaktkonzert zum Akademientag: Von der Forschung aufs Notenpult - Kantaten der Bach-Familie

Leipzig | 19:30 Uhr

Am Vorabend des Akademientags veranstaltet das Gellert Ensemble gemeinsam mit dem am Bach-Archiv ansässigen Akademieprojekt „Bach-Repertorium“ ein Gesprächskonzert.

Weiterlesen
08.11.2021

Akademientag 2021 | Ferne Welten ganz nah. Kulturen im Austausch

Berlin | 13:00 Uhr

Der Akademientag 2021 widmet sich am 8. November 2021 unter dem Titel „Ferne Welten ganz nah – Kulturen im Austausch“ der interdisziplinären Auseinandersetzung mit kulturellen Überlieferungen und Praktiken, die sich über Raum und…

Weiterlesen

Kontakt

Dr. Annette Schaefgen
Leiterin Berliner Büro
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


030 / 325 98 73 70
schaefgen@akademienunion-berlin.de