Akademientag 2019

Der Klang Europas

Der Akademientag, die Gemeinschaftsveranstaltung der acht in der Akademienunion zusammengeschlossenen Akademien, widmet sich in diesem Jahr dem Thema "Der Klang Europas" und findet am 17. Juni in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz statt. Expertinnen und Experten aus den Akademien diskutieren aktuelle Themen wie "Wohlstand und Verteilung", "Populismus und Elitenkritik", "Krieg - Frieden - Sicherheit", "Europäische Identität" oder die "kulturelle Außenwahrnehmung - das Beispiel Musik". Darüber hinaus gibt eine Projektstraße mit Ausstellungen von Forschungsprojekten aus dem Akademienprogramm spannende Einblicke in die Forschungsarbeit der Akademien.

  • Akademientag, 17. Juni 2019, Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

    Der Klang Europas

    0 Staatsbibliothek zu Berlin – PK, http://beethoven.staatsbibliothek-berlin.de/beethoven/de/sinfonien/9/4/4/11.html

Die Federführung für den Akademientag 2019 haben die Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz und die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen gemeinsam inne.

Tagesprogramm

Plenarsaal
12:00 Uhr
Eröffnung des Akademientages und Begrüßung
Prof. Dr. Reiner Anderl, Präsident der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Prof. Dr. Konrad Wolf, Staatsminister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz
Einführung
Prof. Dr. Andreas Gardt, Präsident der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen

Podiumsdiskussionen

Plenarsaal
13:15  Uhr: Stille – Lärm I: "Krieg - Frieden - Sicherheit"
Gastgeber: Prof. Martin Grötschel, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Diskussion mit Prof. Dr. Andreas Busch, Prof. Dr. Dan Diner, Prof. Dr. Herfried Münkler und Dr. Jana Puglierin (Moderation)

15:00 Uhr: Harmonie – Dissonanz I: Populismus und Elitenkritik
Gastgeber: Prof. Wolfgang Löwer, Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

Diskussion mit Dr. Paula Diehl, Prof. Peter Hoeres (Moderation), Prof. Martin Schulze Wessel

Geisteswissenschaftliche Klasse
13:15 Uhr: Stille – Lärm II: Erinnerungsorte – Europäische Identität?
Gastgeber: Prof. Thomas O. Höllmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Diskussion u.a. mit Prof. Gabriele Clemens, Prof. Irene Dingel (Moderation), Prof. Etienne François, Prof. Paul Michael Lützeler

15:00 Uhr: Harmonie – Dissonanz II: Wohlstand und Verteilung
Gastgeber: Prof. Hans Wiesmeth, Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Diskussion mit Prof. Gabriel Felbermayr, Dr. Andreas Haupt, Prof. Frank Schorkopf (Moderation)

Plenarsaal
16:15 Uhr Stimmen: Kulturelle Außenwahrnehmung – das Beispiel Musik
Gastgeber: Prof. Thomas Holstein, Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Diskussion mit Dr. Hauke Dorsch, Dr. Saed Haddad, Prof. Silke Leopold (Moderation), Prof. Barbara Mittler, Younghi Pagh-Paan

12-17:30 Uhr
In der Projektstraße präsentieren sich Forschungsprojekte aus den Akademien:

Averroes (Ibn Rušd) und die arabische, hebräische und lateinische Rezeption der aristotelischen Naturphilosophie  ++++  Beethovens Werkstatt: Genetische Textkritik und digitale Edition ++++  Bernd-Alois Zimmermann-Gesamtausgabe. Historisch-kritische Ausgabe seiner Werke, Schriften und Briefe ++++ Bibliotheca Arabica - Neue Geschichte der arabischen Literatur ++++ Der Österreichische Bibelübersetzer. Gottes Wort deutsch ++++ Edition der fränkischen Herrschererlasse ++++ Europäische Traditionen - Enzyklopädie jüdischer Kulturen ++++ Frühneuzeitliche Ärztebriefe ++++ Geschichte der Südwestdeutschen Hofmusik im 18. Jahrhundert ++++ INEL - Grammatiken, Korpora und Sprachtechnologie für indigene nordeurasische Sprachen ++++ Klöster im Hochmittelalter: Innovationslabore europäischer Lebensentwürfe und Ordnungsmodelle ++++ Nietzsche-Kommentar ++++ Orlando di Lasso-Ausgabe - Revidierte Neuauflage ++++ Papsturkunden des frühen und hohen Mittelalters ++++ Reallexikon für Antike und Christentum ++++ Regesta Imperii (Quellen zur Reichsgeschichte) ++++ Residenzstädte im Alten Reich (1300 - 1800). Urbanität im integrativen und konkurrierenden Beziehungsgefüge von Herrschaft und Gemeinde

Abendveranstaltung

Plenarsaal
19:30 Uhr - Feierliche Abendveranstaltung
Begrüßung: Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt, Präsident der Akademienunion
Grußwort: Anja Karliczek, Bundesminsiterin für Bildung und Forschung

Klangkunst zu Europa von Prof. Peter Kiefer

Podiumsdiskussion u.a. mit Prof. Udo di Fabio, Prof. Barbara Stollberg-Rilinger (Moderation), Dr. Yoko Tawada


© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014