2017

25.10.2017 | Veranstaltungsreihe "Religion und Gesellschaft" | München

"In der Welt, nicht von der Welt" – Konfliktdynamiken im evangelikalen und charismatischen Christentum

Obwohl das evangelikale und charismatische Christentum als antimodern oder gar fundamentalistisch charakterisiert wird, gehört es zu den erfolgreichsten religiösen Bewegungen unserer Zeit. Das religiöse Selbst- und Weltbild im Evangelikalismus basiert auf einem wörtlichen Bibelverständnis und der Idee „in der Welt, aber nicht von der Welt“ zu sein. Daraus ergeben sich immer wieder Konfliktfelder mit beiderseits ganz unterschiedlichen Dynamiken, wenn evangelikale Weltdeutungen auf die (säkulare) Gesellschaft treffen. Der Vortrag will solche externen Konfliktdynamiken behandeln und zugleich die Heterogenität und die internen Konfliktdynamiken des Evangelikalismus zeigen.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014