2017

02.06.2017 | Buchpräsentation | Berlin

Über Grenzen denken: Eine Ethik der Migration

Über zwei Milliarden Menschen leben weltweit in bitterster Armut, leiden unter Hoffnungslosigkeit, Hunger, Unterdrückung und Krieg. 65 Millionen von ihnen waren allein im letzten Jahr auf der Flucht, viele Menschen weltweit erhoffen sich ein besseres Leben in Europa oder Nordamerika. Hilfe tut also dringend not – aber sind offene Grenzen die richtige Antwort auf das Elend in der Welt? Diese Ansicht findet viele Fürsprecher, doch der Philosoph Julian Nida-Rümelin ist überzeugt: Offene Grenzen würden das Elend nicht wesentlich mildern. In seinem neuen Buch entwickelt Nida-Rümelin eine eigene Ethik der Migration, die eine Brücke zwischen Philosophie und Politik schlägt.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  02.06.2017, 18:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Kontakt:  030/20370529 | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

10.06.2017 | Festsitzung | Berlin

Leibniztag

Beim alljährlichen Leibniztag werden die höchsten und wichtigsten Auszeichnungen der Akademie verliehen. Für den Festvortrag lädt die Akademie alljährlich herausragende Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft ein.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  10.06.2017, 10:00 Uhr

Ort:  Konzerthaus am Gendarmenmarkt |10117 Berlin

Kontakt:   | festsitzung@bbaw.de

Weitere Informationen

15.06.2017 | Akademievorlesungen 2017 "Gravitationswellen" | Hamburg

Gravitationswellenastronomie: Wir können das dunkle Universum hören!

Seit Tausenden von Jahren schauen wir das Universum mit unseren Augen an. Aber über 99% des Universums sind dunkel und werden niemals mit elektromagnetischen Wellen beobachtet werden. Seit dem 14. September 2015 ist alles anders: Gravitationswellen wurden entdeckt! Wir haben ein neues Sinnesorgan bekommen und können endlich die dunkle Seite des Universums hören. Die ersten Töne, die wir hörten, stammten von völlig unerwartet schweren Schwarzen Löchern. Und niemand weiß, welche anderen dunklen Geheimnisse dort draußen noch auf uns warten.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

19.06.2017 | Veranstaltungsreihe "Religion und Gesellschaft" | München

Kirchliche Bestattungspraxis - ein Akt religiöser Positionierung

Die Bedeutung des Todes innerhalb des Lebens wird in den unterschiedlichen Diskursfeldern der Gesellschaft kontrovers beurteilt. Eine Reihe von kulturellen und religiösen Praxisformen sind auf diese Diskurse bezogen und selbst ein Teil davon. Sie bilden den Rahmen, in dem Bilder des Todes entworfen und für die Auseinandersetzung mit dem Tod aufbereitet werden. Vor allem gilt das für die kirchliche Bestattungspraxis. So sehr diese auf einen konkreten Todesfall und den Trost der Angehörigen ausgerichtet ist, lässt sie sich als ein Akt der religiösen Positionierung innerhalb der weltanschaulich und religiös pluralen Gesellschaft begreifen.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München

Kontakt:  089 - 23031 - 0 | 

Weitere Informationen

20.06.2017 | Geisteswissenschaft im Dialog | Berlin

Einfache Antworten auf schwierige Fragen? Populismus heute und gestern

Einfache Antworten auf schwierige Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens scheinen aktuell überall Konjunktur zu haben. Wann werden populistische Bewegungen besonders stark, wann schaffen populistische Politiker den Sprung in die Regierungsverantwortung? Gibt es eine populistische Versuchung auch für etablierte Parteien und ihre Politiker? Welche Mechanismen spielen eine Rolle bei der Bildung "öffentlicher Meinung"? Wie kann eine gesamtgesellschaftliche Debattenkultur ohne Populismus aussehen, die gleichzeitig die Kritik aus der Gesellschaft ernst nimmt und sich nicht durch die Beschwörung von Populismus als einem Menetekel dagegen abzuschotten versucht? Zu einer Diskussion dieser und weiterer Fragen laden wir Sie herzlich ein.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  02.06.2017, 18:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal

Kontakt:  0228 / 37786-20 | gid@maxweberstiftung.de

Weitere Informationen

21.-23.06.2017 | Veranstaltungsreihe | Berlin

Wilhelm von Humboldt

Der 250. Geburtstag Wilhelm von Humboldts am 22. Juni 2017 ist Anlass für die Veranstaltungen der Akademie zu Ehren des preußischen Staatsmanns, Sprachforschers und Philosophen. Humboldt hat der Akademie eine systematische Stelle im Gesamtgebäude der von ihm reformierten preußischen Bildungsinstitutionen zugewiesen. Die Berliner Akademie, der Humboldt seit 1808 als Mitglied angehörte, war nach seinem Ausscheiden aus der Politik der Ort, an dem Humboldt seine Forschungen vortrug und veröffentlichte.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  21.-23.06.2017

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

28.06.2017 | Abschlussveranstaltung | Berlin

Wie Social Media die Wissenschaftskommunikation verändern

Wissenschaft und Journalismus gehören zu den Eckpfeilern einer demokratischen Gesellschaft. Sie informieren Politik und Gesellschaft, stärken Bildung und Wissen der Bevölkerung und regen demokratische Diskurse an. Wie aber funktioniert der Austausch zwischen Wissenschaft, Journalismus und Gesellschaft? In einem zweijährigen Projekt „Zum Verhältnis zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien“ entwickelte ein Expertenkreis Empfehlungen ‚Zur Gestaltung der Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und den Medien‘. In einer zweiten Projektphase hat die Arbeitsgruppe der  Leopoldina, acatech und der Akademienunion nach der Bedeutung, den Chancen und Risiken von Social Media in der Wissenschaftskommunika- tion gefragt. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse nun präsentiert.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  16:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

29.06.2017 | Akademievorlesungen 2017 "Gravitationswellen - ein neues Fenster ins Universum" | Hamburg

Gravitationswellen und der Ursprung des Universums

Die beobachtete Expansion des Universums legt nahe, dass es mit einem Urknall oder "Big Bang" begann. Diese einfache Theorie macht aber einige falsche Vorhersagen. Um das zu korrigieren, nimmt man eine frühe Phase extrem schneller Ausdehnung, die kosmologische Inflation, an. Die Messung von Gravitationswellen kann solche Modelle überprüfen. Diese Zusammenhänge sollen im Vortrag erklärt werden.
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  19:00 Uhr

Ort:  Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg

Kontakt:  040 / 42948669-0 | veranstaltungen@awhamburg.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014