Allgemeiner Hinweis

Die Akademienunion und ihre Mitgliedsakademien laden regelmäßig zu öffentlichen Veranstaltungen. Dabei werden sowohl aktuelle Forschungsergebnisse aus den Projekten des Akademienprogramms vorgestellt als auch relevante aktuelle Wissenschaftsthemen diskutiert. Die Akademien bieten damit eine Plattform für den Wissenstransfer und den Dialog zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik. Eine Auswahl der insgesamt rund 250 Veranstaltungen finden Sie hier.

22. - 24.02.2016 | Tagung | München

Andacht - Repräsentation - Gelehrsamkeit: Der Buchpsalmencodex Albrechts V.

Herzog Albrecht V. ließ zwischen 1558 und 1570 eine Prachthandschrift anfertigen, die heute zu den Tresorhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München gehört. Dieser „Bußpsalmencodex“ (Mus.ms. A) enthält den Text und die Komposition der Bußpsalmen von Orlando di Lasso. Hans Mielich illuminierte jede der über 400 Seiten, der Gelehrte Samuel Quicchelberg verfasste eine Declaratio. Dem Konzept nach erfüllt Mus.ms. A mehrere Funktionen: Als Chorbuch, als Repräsentationsobjekt, als Enzyklopädie und als – überdimensionales – Andachtsbuch, das ein dezidiertes Bekenntnis zum katholischen Glauben ablegt. Die internationale Tagung soll den Grundstein zur interdisziplinären Erforschung des Codex legen. Expertinnen und Experten der Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Theologie, der lateinischen Philologie und der bayerischen Landesgeschichte beleuchten die Funktionen und die komplexen ikonographischen Programme des Bußpsalmencodex.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  15:00 Uhr

Ort:  Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

23.02.2016 | Vortragsreihe "Der vermessen(d)e Mensch" | Göttingen

Wie wollen wir messen? Die Zukunft von Kilogramm, Kelvin und Co.

Noch sagt ein kleiner Metallzylinder in einem Tresor in der Nähe von Paris, was ein Kilogramm ist, und zwei unendlich lange, unendlich dünne Leiter werden in Gedanken gespannt, um dem elektrischen Strom seine Einheit zu geben. Derartiges gehört jedoch in absehbarer Zeit der Vergangenheit an, denn
das Internationale Einheitensystem steht vor einem radikalen Umbau. In Zukunft soll eine kleine Menge ausgewählter Naturkonstanten – wie die Lichtgeschwindigkeit oder die Ladung des Elektrons – das   Fundament allen Messens bilden. Die Einheiten sind dann in einem ganz wörtlichen Sinn universell, nämlich prinzipiell anwendbar im ganzen Universum. Lax gesagt: Auch ein Marsianer könnte dann verstehen, was ein Kilogramm ist. Und der Zeitpunkt dieser „Kulturrevolution“? Im Herbst des Jahres 2018 wird eine Weltkonferenz in Paris den Umbau des Einheitensystems mit Brief und Siegel verabschieden.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  18:30 Uhr

Ort:  phaeno Wissenschaftstheater, Willy-Brandt-Platz 1, 38440 Wolfsburg

Kontakt:   | 

Weitere Informationen

24.02. - 25.02.2016 | Tagung | Berlin

Internationale Gerechtigkeit und demokratische Legitimation

Internationale Gerechtigkeit ist nicht nur aufgrund der aktuellen Migrationsthematik ­Gegenstand wissenschaftlicher und politischer Debatten, sondern steht auch im Zentrum des Bemühens um eine kosmopolitische, Nationalstaaten überschreitende Ordnung der Welt. Diese Ordnung muss ebenso wie auf nationalstaatlicher Ebene institutionell verankert sein. Dabei stellt sich die Frage nach einer angemessenen institutionellen Rahmung globaler, gerechter Praxis ­einerseits und einer entsprechenden ­demokratischen Legitimierung ­internationaler ­Institutionen andererseits.

Etablierte WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Disziplinen stellen sich währende der Tagung diesen grundlegenden Fragen nach einer demokratisch legitimierten, institutionell verankerten, gerechten globalen Ordnung.

Um Anmeldung bis zum 13.02.2017 wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  24.02.2017, 10:00 Uhr | 25.02.2017, 9:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

24.02.2016 | Öffentliche Abendveranstaltung | Berlin

Das neue Pergamonmuseum: Ein Blick voraus in das generalsanierte und komplettierte Haus

Im Rahmen des Masterplans Museumsinsel wird das Pergamonmuseum seit 2013 abschnittsweise saniert. In dem Vortrag werden die ­aktuellen Planungen für Generalsanierung und Ergänzung des 1930 als Torso eröffneten Pergamonmuseums auf der Berliner Museumsinsel aus historischer Sicht vorgestellt. Das hinter den seit Januar 2013 laufenden Baumaßnahmen stehende inhaltliche Konzept wird anhand neuester Computer-Renderings veranschaulicht, mit besonderem Fokus auf die drei berühmten Architektursäle der Antikensammlung.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  24.02.2017, 19:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

28.02.2016 | Öffentliche Abendveranstaltung | Berlin

Amerika während des europäischen Mittelalters

Im Andenraum und in Mesoamerika hat es vor Ankunft der Europäer organisierte Gesellschaften, ja sogar Imperien gegeben, zu denen sich Parallelen mit Europa erkennen lassen. In beiden Regionen sind ähnliche Kulturentwicklungen zu unterscheiden, die teilweise sogar mit Perioden des europäischen Mittelalters konvergieren. Der Vortrag soll aber auch ein Bild der Eigenständigkeit frühamerikanischer Kulturen zwischen 500 und 1500 n. Chr. bieten.

Um Anmeldung bis zum 23.02.2017 wird gebeten.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  28.02.2017, 18:00 Uhr

Ort:  Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Kontakt:   | kschroeder@bbaw.de

Weitere Informationen

06.03.2017 | Symposium des Jungen Kollegs | Düsseldorf

Wahrnehmung von Risiken – ein interdisziplinärer Dialog

Der Begriff des Risikos ist allgegenwärtig: von den oft genannten „Risiken und Nebenwirkungen“ über die Atomkraft-Debatte bis hin zu risikobehafteten Entscheidungen der Weltpolitik. Vielleicht leben wir, so die Diagnose des im Jahre 2015 verstorbenen Soziologen Ulrich Beck, gar in einer „Risikogesellschaft“. Was aber bedeutet „Risiko“? Die Arbeitsgruppe „Risikowahrnehmung“ des Jungen Kollegs möchte mit dem Symposium verschiedene Perspektiven auf diese Thematik eröffnen und zum Diskutieren einladen.

Veranstaltungsdetails
×

Zeit:  16:00 Uhr

Ort:  Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste, Palmenstraße 16, 40217 Düsseldorf

Kontakt:  0211- 61734 - 0 | awk@awk.nrw.de

Weitere Informationen

© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014