InterAcademy Partnership (IAP)

Das InterAcademy Partnership (IAP) ist im März 2016 in Südafrika gegründet worden und vereint etablierte Netzwerke von Akademien der Wissenschaften, der Medizin- und der Ingenieurwissenschaften unter seinem Dach, dies sind das InterAcademy Panel for Research (vormals IAC), das InterAcademy Panel for Science (vormals IAP) und das InterAcademy Panel for Health (vormals IAMP).


Unter dem InterAcademy Partnership arbeiten über 130 nationale und regionale Mitgliedsakademien weltweit zusammen, um die Rolle der Wissenschaft zu stärken sowie auch Lösungen für die drängendsten Probleme weltweit zu finden. Dies bedeutet, dass das neue IAP Zugriff auf die Expertise der führenden Köpfe aus Wissenschaft, Medizin und Ingenieurwissenschaften weltweit hat und so in der Lage ist, eine unabhängige wissenschaftlich fundierte Politik- und Gesellschaftsberatung zu leisten, die Exzellenz in der wissenschaftlichen Ausbildung zu fördern, das öffentliche Gesundheitswesen weltweit zu verbessern und andere wichtige globale Ziele zu erreichen.

Vertreter der Akademienunion:
Prof. Dr. Alfred Pühler
Universität Bielefeld, Centrum für Biotechnologie
Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste


© Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 2014